Mazda5: Verpackungskünstler

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Imposante Erscheinung: Mazda5

Angesichts des 4,58 Meter langen Mazda5 von einem Kompakt-Van zu sprechen, grenzt an Untertreibung. Der Japaner ist zweifellos eine imposante Erscheinung...

Guter Durchschnitt sind auch die gemessenen 7,2 Liter Liter Testverbrauch.

...obwohl er auf der Plattform des kompakten 3ers basiert. Er bietet Platz für notfalls bis zu sieben Passagiere oder das große Urlaubsgepäck. Ohne allzu dick aufzutragen, denn die Designer haben ganze Arbeit geleistet: Wellenartige Seitenlinien, ein flacher Bug und die unter Glas versteckte D-Säule verhelfen der Familienkutsche zum sportlich angehauchten Auftritt. Dabei kann der Fronttriebler mit inneren Werten auftrumpfen.

Mazda5 1,6 Diesel

Hubraum 1560 ccm
Leistung 85 kW/115 PS
0-100 km/h 13,7
Spitze 180 km/h
Verbrauch 5,2l/100 km
CO2-Emission 138 g/km
Preis ab 22.790 Euro

Clou ist der wandelbare mittlere (Not-)Sitz in der um 270 Millimeter längs verschiebbaren zweiten Reihe, der entweder ganz weggeklappt oder als Ablage genutzt werden kann. Ebenfalls zur Center-Line-Ausstattung zählen die obligatorischen Tabletts an den Rückenlehnen der Vordersitze – ein Charakteristikum dieser automobilen Gattung. Im Boden des normalerweise 426 Liter großen Kofferraums ruhen zwei Einzelsitze, die sich mit wenigen Handgriffen aufstellen und wieder versenken lassen. Wenn die zweite Reihe weit nach vorn rutscht und Gepäck nur in homöopathischer Dosis an Bord genommen wird (112 Liter), finden in Reihe drei sogar Erwachsene Platz. Zumindest kurze Strecken können so bei voller Besetzung bewältigt werden. Immerhin erleichtern zwei seitliche Schiebetüren den Zustieg nach hinten bzw. in engen Parklücken den Zugriff auf beispielsweise den Kindersitz. Be- und Entladen sind trotz leicht erhöhtem Stauraum kein Problem.

Beim Einparken ist Aufmerksamkeit geboten: Der relativ große Wendekreis, die eingeschränkte Rundumsicht und eine unübersichtliche Karosserie verlangen nach elektronischer Unterstützung, enthalten im Trend-Paket oder der höchsten Ausstattungsstufe Sports-Line. Serienmäßig sind unter anderem elektrische Fensterheber rundum, Klimaanlage, CD-Radio, sechs Airbags, ESP und Bremsassistent sowie Warnblinkautomatik. Zweckmäßig und übersichtlich, fast schon zu nüchtern, ist das Cockpit gestaltet. Autofahrers Alltag erleichtern der hoch gelegte Schalthebel und das im Blickfeld liegende Info-Display. Die vorderen Sitze bieten ausreichenden Seitenhalt und Komfort für lange Touren, die mit dem neutralen Fahrwerk und der direkten Lenkung ermüdungsfrei absolviert werden.

Mazda5

Der 1,6-Liter-Selbstzünder braucht ein bisschen Zeit, bis er in Schwung kommt, Das hakelige Sechsgang-Getriebe muss dafür eifrig betätigt werden. Für Otto-Normalfahrer reicht die Kraft des laufruhigen Vierzylinders aber allemal. Guter Durchschnitt sind auch die gemessenen 7,2 Liter Liter Testverbrauch. Das freut heutzutage die ganze Familie ...

Von Carsten Müller

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser