Sachsen kontrolliert Senioren hinterm Steuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Führerschein ist ein hochemotionales Thema mit Potenzial zum Generationen-Konflikt. Senior-Fahrer gelten bei Jüngeren als rollende Verkehrshindernisse mit Hut.

Dresden - Nach einem Unfall mit drei Toten, den ein 81 Jahre alter Geisterfahrer am Wochenende verursacht hat, soll Sachsens Polizei die Fahrtüchtigkeit von Senioren strenger kontrollieren.

Der schwere Verkehrsunfall war auf der Autobahn A14 von Leipzig nach Dresden geschehen. Der ADAC Sachsen fordert laut Zeitung als Konsequenz des tragischen Unglücks auch, Unfälle von Geisterfahrern künftig in die amtliche Verkehrsunfallstatistik des Freistaates aufzunehmen. Dadurch könnten Gefahrenschwerpunkte besser erkannt und geeignete Schutzmaßnahmen ergriffen werden.

dpa

Bei der Sache? Die Sünden hinterm Steuer

Bei der Sache? Die Sünden hinterm Steuer

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser