100-Meter-Sturz überlebt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Der Blaueisgletscher am Hochkalter.

Ramsau/Hochkalter - Am Blaueisgletscher ist am Samstagvormittag ein Bergsteiger rund 100 Meter abgestürzt. Er überlebte schwer verletzt.

Laut Aktivnews ereignete sich der Bergunfall gegen 10.15 Uhr. Der Bergsteiger befand sich schon am oberen Ende des Gletschers, an der sogenannten Randkluft, als er aus unbekannten Gründen rund 100 Meter über den Gletscher abrutschte.

Der Bergsteiger war alleine unterwegs und hatte Glück, dass sein sein Unfall von zwei weiteren Bergsteigern beobachtet wurde. Die zwei eilten dem Mann zu Hilfe und setzten einen Notruf ab.

Fotostrecke: Beginn des Rettungseinsatzes

Rettungseinsatz

Mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 14“ wurde der Schwerverletzte aus dem Blaueisgletscher und ins Traunsteiner Krankenhaus geflogen.

Erst am 30. August verunglückten am Blaueisgletscher zwei Bergsteiger. Lesen Sie hierzu:

Tödliche Dramen in den Bergen

Tödlicher Absturz am Blaueis Gletscher

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser