Zahl stark gestiegen

45.400 Flüchtlinge in Bayern beziehen Asylbewerberleistungen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wiesbaden/München - Die Zahl der Flüchtlinge, die in Bayern 2014 Geld und Sachleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bekommen haben, ist stark gestiegen. Die Mehrheit der Empfänger sind Männer.

Ende 2014 wurden gut 45.000 Menschen unterstützt. Das waren gut 80 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Etwa die Hälfte der Leistungsbezieher war dezentral untergebracht, die anderen lebten in Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften. Zwei Drittel waren Männer.

Bundesweit bekamen 2014 rund 363.000 Menschen Geld und Sachleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Die Ausgaben betrugen fast 2,4 Milliarden Euro, rund 58 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser