Auf A9 bei Allershausen

Traunsteiner kracht in Anhänger - schwer verletzt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Allershausen - Ein schwerer Unfall hat sich auf der A9 bei Allershausen ereignet. Ein Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Traunstein krachte frontal in eine Baustellenabsicherung und wurde schwer verletzt.

Bereits am frühen Samstagmorgen gegen 2 Uhr fuhr ein 57-jähriger Brummifahrer aus dem Landkreis Traunstein mit seinem Sattelzug auf der A9 in Richtung München. Kurz nach der Anschlussstelle Allershausen musste aufgrund einer Baustelle der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Die Autobahnmeisterei sicherte den Baustellenbereich unter anderem mit einem beleuchteten Absicherungsanhänger. 

Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der Brummifahrer frontal in den stehenden Anhänger und wurde im Führerhaus eingeklemmt. Er konnte erst nach etwa einer Stunde aus dem stark zerstörten Führerhaus befreit werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde er dann mit dem herbeigerufenen Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. 

Aufschluss über die Unfallursache soll nunmehr das sichergestellte Kontrollgerät des Sattelzugs geben. Aufgrund der Bergung und Aufräumarbeiten kam es zu längeren Behinderungen.

Pressemeldung Verkehrspolizei Freising

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser