Schwerer Unfall bei Altenmarkt

Todesfahrt auf der B304: Autofahrer war nicht angegurtet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Altenmarkt an der Alz - Auf der B304 hat sich am frühen Morgen ein fürchterlicher Unfall ereignet. Ein junger Mann starb, die Bundesstraße musste total gesperrt werden! *NEU: Pressemeldung der Polizei*

UPDATE, 14.15 Uhr: Pressemeldung Polizei

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Morgen des 4. März 2016 zwischen Stein und Altenmarkt. Ein 20-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, der bei einem Verwandten in Traunreut aufhältig war, befuhr mit einem Pkw VW die B 304 in Richtung Altenmarkt. 

Kurz nach der Traunbrücke kam das Auto in einer Rechtskurve aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Lastzug zusammen. Der Fahrer, der nicht angegurtet war, verstarb aufgrund seiner schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. 

Der Lastzugfahrer blieb unverletzt. Am Autoentstand Totalschaden, am Lkw hoher Sachschaden, die Schadenshöhe liegt insgesamt bei ca. 50. 000 Euro. An der Unfallstelle waren etwa 60 Kräfte der FFW Altenmarkt, Stein und Traunreut zur Absicherung, Umleitung u.a. eingesetzt. Weiter vor Ort waren zwei Fahrzeuge des Rettungsdienstes sowie ein Notarzt und ein Einsatzleiter BRK.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

UPDATE, 8 Uhr:

Am Freitag, 4. März, ereignete sich gegen 4.55 Uhr, auf der Bundesstraße 304 zwischen St. Georgen und Altenmarkt ein tödlicher Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein VW Polo in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte dieser frontal mit einem entgegenkommenden Lkw aus dem Kreis Wesel (Nordrhein-Westfalen). 

Der Fahrer des VW Polo verstarb an der Unfallstelle. Die B304 wurde an der Unfallstelle komplett gesperrt. Durch die Staatsanwaltschaft Traunstein wurde eine technisches und unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Tödlicher Unfall bei Altenmarkt

UPDATE, 7.40 Uhr:

Ein tödlicher Unfall ereignete sich am Freitagmorgen gegen 5 Uhr im Ortsgebiet von Stein an der Traun. Ein junger Autofahrer war aus Stein kommend in Fahrtrichtung Altenmarkt unterwegs. Kurz hinter der Traunbrücke kam er in einer Rechtskurve vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links auf die Gegenfahrbahn. Hier prallte er frontal in einen entgegenkommenden Lastwagen aus dem Rheinland.

Der Autofahrer wurde hierbei eingeklemmt und dürfte auf der Stelle tot gewesen sein. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die B304 ist derzeit immer noch total gesperrt. Im Einsatz sind die Feuerwehren aus Stein, Altenmarkt und Traunreut. Die Polizei aus Trostberg und Traunreut ist ebenso vor Ort wie das Rote Kreuz.

UPDATE, 7.05 Uhr:

Ersten Informationen vor Ort zufolge sollen ein Lastwagen und ein Auto frontal zusammengestoßen sein. Der Autofahrer soll die Bundesstraße zuvor offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit befahren haben und anschließend heftig gegen den Lkw geprallt sein. Der Fahrer wurde schwerst verletzt!

Die Erstmeldung:

Auf der B304 hat sich am frühen Freitagmorgen offenbar ein schwerer Unfall ereignet. Wie viele Fahrzeuge genau beteiligt sind, ist aktuell unklar. Die Bundesstraße ist jedoch zwischen Altenmarkt und St. Georgen/Traunreut derzeit total gesperrt.

FDL/mw/Pressemeldung Polizei Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser