Unfall in Altenmarkt

Dorfener Biker (40) unter Bus gerutscht: Schwerverletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Altenmarkt - Ein Unfall mit einem Motorrad und einen Linienbus ereignete sich am Mittwochabend gegen 19.05 Uhr auf der B304 zwischen Obing und Rabenden auf Höhe Neustadl.

UPDATE: Donnerstag, 6.45 Uhr

Am Mittwoch, gegen 18.45 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 304 auf Höhe des Weilers Neustadl im Gemeindebereich Altenmarkt a. d. Alz ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 40-Jähriger aus der Gemeinde Dorfen befuhr mit seinem Kraftrad Suzuki die Bundesstraße 304 von Obing kommend in Richtung Altenmarkt a. d. Alz. Vor ihm fuhr ein Linienbus, welcher an der Haltestelle „Neustadl“ einen Fahrgast aussteigen ließ.

Der Fahrer des Kraftrades fuhr auf den stehenden Linienbus auf. Dadurch wurde das Kraftrad unter den Bus geschleudert und der Kradfahrer schwer verletzt. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde er durch einen Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein verbracht. Bei dem Unfall wurde auch der Pkw eines weiteren Verkehrsteilnehmers beschädigt. Neben dem Kradfahrer wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Zur Verkehrslenkung und Straßenreinigung waren die Feuerwehren aus Obing und Rabenden mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Trostberg.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Update: Mittwoch 21.30 Uhr

Ein Linienbus der RVO war unterwegs von Obing in Fahrtrichtung Altenmarkt. Auf Höhe Neustadl, blieb er an der gekennzeichneten Haltestelle stehen, um Fahrgäste aus und einsteigen zu lassen. Dies tat er vorschriftsmäßig mit der Warnblinkanlage. Gleichzeitig waren 2 Motorradfahrer aus dem Kreis Erding, ebenfalls in Fahrtrichtung Altenmarkt mit vermutlich weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.

Während der erste Fahrer des Duo's, den Bus am Ausgang der Kurve noch sah und überholen konnte, bemerkte der zweite Lenker einer Suzuki den Bus zu spät. Er leitete noch eine Vollbremsung ein, konnte aber den Aufprall auf den Bus nicht mehr verhindern. Er rutschte mit seinem Motorrad unter den Bus und verletzte sich schwerst. Beim Bus ging durch den Aufprall die Heckscheibe zu Bruch.

Der Verletzte wurde durch den hinzugerufenen Notarzt Erstversorgt, ehe er mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Traunstein geflogen wurde. Die Feuerwehren aus Rabenden und Obing sperrten die B304 und leiteten den Verkehr weiträumig um. Auch säuberten sie die Unfallstelle von ausgelaufenen Betriebsstoffen.

Die drei Fahrgäste und der Fahrer des Busses blieben Gott sei Dank unverletzt. Sie wurden durch einen Feuerwehrangehörigen nach Hause gebracht. Das Motorrad wurde abgeschleppt. Der Bus konnte aus eigener Kraft nach Hause fahren.

Motorrad kracht in Linienbus

Erstmeldung

Bekannt ist bis jetzt nur das ein Motorradfahrer und ein Linienbus miteinander kollidiert sind. Über mögliche Verletzte ist noch nichts bekannt. Feuerwehr und Notarzt sind im Einsatz.

+++ Weitere Informationen folgen+++

FDL

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser