Was wird aus St. Elisabeth in Altötting?

"Kultur des Schreckens" bei der Caritas?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Altötting - Eine umstrittene Abmahnung und ausstehende Zuschüsse: Der Zwist zwischen der Altöttinger Kreiscaritas und der Passauer Diözesancaritas droht zu eskalieren.

Herrscht bei der Caritas eine "Kultur des Schreckens"? Wie lokale Medien übereinstimmend berichten, sind gleich mehrere Mitarbeiter der Passauer Diözesancaritas davon überzeugt. Zwei Führungskräfte haben jüngst bereits gekündigt - was in den Augen des Caritasdirektors Dr. Wolfgang Kues aber einem "normalen Personalwechsel" entspricht.

Ein Zankapfel in der Diözesancaritas ist St. Elisabeth in Altötting, ein Freizeit- und Begegnungszentrum für behinderte Menschen. Die Einrichtung verzeichnet jährlich rund 10.000 Übernachtungen und schreibt seit ein paar Jahren schwarze Zahlen. Dennoch sollte St. Elisabeth in eine Betreuungseinrichtung umgewandelt werden - Pläne, die nach Protesten durch Vertreter von Kirche und Politik wieder vom Tisch waren. Wie Helmut Eggl, Vorsitzender der Altöttinger Kreiscaritas, berichtet, sollte St. Elisabeth nichtsdestotrotz von Controllern "schlecht gerechnet" werden - was Eggl zufolge allerdings nicht gelang.

Wurde der Geldhahn zugedreht?

Als sich die Kreiscaritas später gegen eine Satzungsänderung bezüglich der Ernennung der Aufsichtsräte ausgesprochen hat, soll die Diözesancaritas dem Kreisverband angeblich den Geldhahn zugedreht haben. Seit 2013 soll der Zuschuss aus der Kirchensteuer in Höhe von jährlich 220.000 Euro nicht mehr ausbezahlt worden sein.

Der jüngste Vorfall betraf erneut St. Elisabeth. Heimleiter Christian Randl hat wegen vermeintlich mangelnder Loyalität eine Abmahnung erhalten, die Heimleitung wurde im entzogen. Wie Medien berichten, soll die Illoyalität darin bestanden haben, dass Randl den Altöttinger Stadtpfarrer um Hilfe bei der Auseinandersetzung mit der Diözesancaritas gebeten habe.

Die Kreiscaritas und Randl gingen gemeinsam gegen die Abmahnung vor. Nachdem ein Schlichtungsversuch am Arbeitsgericht Passau erfolglos war, sehen sich Kreiscaritas und Diözesancaritas vor Gericht wieder.

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser