Landkreis Altötting: Polizei hofft auf Hinweise

Nach Verfolgungsjagd - Zeugensuche per Facebook

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf/Altötting - Mit Hilfe einer Nagelsperre konnte die Polizei am Samstagabend einen Mann nach einer wilden Verfolgungsjagd stoppen. Er gefährdete zuvor mehrere andere Autofahrer. 

UPDATE 27. November

Die Polizei sucht weiter Nach Zeugen und nach Verkehrsteilnehmern, die durch die Flucht des 63-Jährigen gefährdet wurden. Jetzt wendet man sich auch über Facebook an die Bevölkerung.

+++ ZEUGEN gesucht +++ Bitte TEILEN +++Letzten Samstag gegen 21:20 Uhr versuchte der Fahrer eines weißen Mercedes zu...

Posted by Polizei Oberbayern Süd on Donnerstag, 26. November 2015

UPDATE 11.30 Uhr: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Altötting

Im Simbacher Bereich nahm am Samstag Abend gegen 21.20 Uhr eine gefährliche rasante Fahrt seinen Anfang. Aufgefallen war einem Verkehrsteilnehmer zunächst ein an der B12 stehender weißer Mercedes mit Frontschaden, dessen Fahrer vermeintlich schlief. 

Wenig später setzte der sich aber mit seinem Wagen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der B12 sowie auf der A94 in Richtung München in Bewegung. Mehrmals musste der Gegenverkehr stark abbremsen und ausweichen, weil ansonsten eine Kollision mit dem teilweise auf der linken Fahrbahnseite fahrenden Mercedes unvermeidlich gewesen wäre.

Um weitere Gefährdungen zu unterbinden konnte die Fahrt gegen 21.45 Uhr in Mühldorf gestoppt werden, als dortige Streifen auf der Berliner Straße mit Streifenwägen eine Verengung herbeiführten und einen Stopp-Stick (Nagelgurt) einsetzten, so dass am Mercedes an allen vier Reifen die Luft entwich. 

Der Fahrer, ein 63-jähriger aus Nordrhein-Westfalen war nur leicht alkoholisiert,zeigte aber psychische Auffälligkeiten, weshalb er einer Fachklinik überstellt wurde. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt.

Offenbar ist bei der riskanten Fahrt niemand zu Schaden gekommen. Die Polizei Altötting bittet Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die durch die geschilderte Fahrweise des Mercedes gefährdet worden sind, sich hier unter Tel. 08671/96440 zu melden.

Fotos vom Polizeieinsatz: 

Verfolgungsjagd über die B12

Erstmeldung: 

Zu einer wilden Verfolgungsjagd mit hollywoodreifen Szenen ist es am Samstagabend, gegen 22 Uhr gekommen. Bereits im Landkreis Rottal-Inn war ein Mercedes mit Kennzeichen aus Bad Berleburg (Kreis Siegen-Wittgenstein, NRW) aufgefallen, welcher zu rasant unterwegs war.

Über die A94 bis Altötting, weiter über die B12 durch die Ortschaft Teising bis nach Mühldorf zog sich die Verfolgungsjagd. Immer wieder versuchte der rücksichtslose Fahrer, welcher mit vollem Tempo unterwegs war, einen Unfall zu provozieren und fuhr in den Gegenverkehr.

Wie aus Polizeikreisen bekannt wurde, musste die Kreuzung am Burgerking in Mühldorf der ST2550 gesperrt werden. Auf der ST2550 bei Mühldorf setzte die Polizei eine Nagelsperre ein, die der Verfolgte ungebremst überfuhr. Die Fahrt war dann auf der ST2550 Höhe Ecksberg mit vier platten Reifen zu Ende. Hier konnte der Fahrer des Mercedes verhaftet werden. Sein Fahrzeug wurde abgeschleppt.

TimeBreak21

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser