Wer wird "Deutschlands Superhirn"?

Altöttingerin Alisa Kellner heute Abend in großer ZDF-Show

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Alisa Kellner: Klettern und merken - ob das klappt?

Altötting/Köln: Heute Abend um 20.15 Uhr sucht Moderator Steven Gätjen im ZDF wieder "Deutschlands Superhirn". Die 29-jährige Architektin Alisa Kellner aus Altötting ist eine der Kandidaten.

Sie ist Architektin und hat allein schon deshalb kein Problem mit der Höhe. Das kommt nämlich schon von Berufswegen her nicht von ungefähr. Sie mag natürlich Architektur aber auch Kunst und Kultur. Was Alisa zur Kandidatin um den Titel "Deutschlands Superhirn" macht, ist ihr - sagen wir einfach mal - Hobby: Sie beherrscht die Mnemotechnik wie wohl nur wenige sonst

Es geht um Gedächtnistraining und heute Abend können alle mitfiebern in der Show ab 20.15 Uhr im ZDF. Ein Haus soll sie an der Außenfassade entlang runterlaufen, sich sogenannte Hexadezimalcodes, an denen sie vorbei"läuft", merken und sie dann auf Zuruf richtig wiedergeben können

Gegenüber innsalzach24.de beschreibt sie sich als eher ruhigeren Menschen. Freilich: "Jung, dynamisch, Lust am Leben" strahlt sie aus. Auch mag sie die Herausforderung. Gut, das mit der Gedächtniskunst macht sie nicht erst seit gestern und sie hat sich lange auf den Auftritt bei "Deutschlands Superhirn" vorbereitet aber so kurz vor dem Sendungstermin zieht sie sich zurück und schickt nur eine Videobotschaft.

Den Freitag hat sich die Wahl-Münchnerin freigenommen und verbringt den Tag bei ihrer Familie in Altötting. 

Ein Beitrag zu ihrer ersten Reaktion nach der Sendung folgt.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser