Siegerin beim Poetry Slam

Alte Dame dichtet über Dating im Alter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Poetry Slam-Gewinnerin Irene Karstens mit den Blumen, die sie für den Sieg erhalten hat

Aschau - Die 79-jährige Irene Karstens aus Aschau hat überraschend den Waldkraiburger Poetry Slam gewonnen - mit einem bissigen Gedicht über Partnersuche im Alter.

Nein, Irene Karstens ist nicht unbedingt die typische Siegerin eines Poetry Slams. Mit ihren 79 Jahren gehört sie nicht zur klassischen Zielgruppe derartiger Gedichtwettbewerbe. Passenderweise war der Veranstalter des Poetry Slams in Waldkraiburg der Kreisjugendring. Doch auch wenn Karstens der Begriff "Poetry Slam" nicht gerade leicht über die Lippen geht - was zählt ist, dass sie ihn gewonnen hat.

"Er hat wohl den Blick in den Spiegel versäumt"

Ihr Siegerbeitrag ist ein Gedicht über Dating im Alter. In "Die Partnersuche" zeichnet Karstens ein eher ernüchterndes Bild:

"Du triffst dich mit ihm im Kaffee // Es fährt dir in die Glieder, oh je // Er hat wohl den Blick in den Spiegel versäumt // Und glaubt, er sei der, von dem eine Frau träumt"

Mit ihrer nüchternen Sicht auf die Dinge hat Karstens in Waldkraiburg das Publikum begeistert. Mit ihrem Sieg gerechnet hat die 79-Jährige aber nicht. "Die anderen haben sehr gute Gedichte vorgetragen. Das ich dann gewinne, das hätte ich nicht erwartet", erzählt Karstens.

Das Gedicht in voller Länge im Video:

Nach dem Tod des Mannes mit dem Schreiben begonnen

Für Kunst interessiert habe sie sich eigentlich schon immer, sagt die 79-Jährige. Früher habe sie im Chor gesungen und bis heute mache sie Wachsfiguren. Mit dem Schreiben hat Karstens so richtig erst nach dem Tod ihres Mannes vor zwei Jahren angefangen. Ihr Mann Karsten Karstens war als Vorderasiatischer Archäologe beruflich im Irak und in Syrien. 251 Briefe hat Irene damals ihrem Mann geschrieben. Nach dessen Tod hat sie alle aus dem Keller geholt, durchgearbeitet und im Buch "Sehnsucht" veröffentlicht.

Das schreibe hilft der 79-Jährigen, mit dem Verlust ihres Mannes umzugehen. "Den habe ich mehr geliebt als mich selber. Der war mein Leben, dem gehört immer noch mein ganzes Herz." Mit der "Partnersuche", die sie in ihrem Gedicht beschreibt, hat Karstens tatsächlich selbst Erfahrungen gemacht. Über eine Annonce habe sie nach Bekanntschaften gesucht, egal ob Mann oder Frau, einfach nur zur gemeinsamen Freizeitgestaltung. Wie erfolgreich sie damit war, beschreibt am besten ihr Gedicht:

"Er besitzt ein Auto, ein Haus und einen Garten // Es stellt sich heraus: Er sucht eine Putzfrau und jemanden den Rasen zu warten // Nebenbei noch was Liebes für einsame Stunden // Nein danke, ich dreh lieber allein meine Runden"

Titelverteidigung nächstes Jahr?

Auch wenn die Suche nach einer Freizeitbegleitung also eher mäßig erfolgreich war, hat sie Irene Karstens immerhin ein Gedicht beschert, mit dem sie den Poetry Slam gewonnen hat. Eine Wiederholung im nächsten Jahr? Nicht ausgeschlossen. "Der Geist wäre noch ganz richtig, nur die Knochen, die knacken."

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser