Winter-Wunderland vs Schneechaos

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Für Schnee-Fans und Wintersportler gilt: ab nach draußen! Für die Autofahrer: aufgepasst! Denn dank Tief Daisy" kommt noch mehr von der weißen Pracht. *Mit akuellem Wetterbericht*

In der kommenden Nacht und am morgigen Freitag schwappt der erste Schwung Wolken über die Alpen. Im Gepäck auch Niederschläge, die bis zum Mittag etwa eine Linie Frankfurt-Dresden erreichen wird. Schritt für Schritt geht es dann nach Norden weiter. Die Niederschlagsmengen bleiben anfangs gering, was auch bedeutet, dass sich unter die Flocken auch Griesel oder Eisnadeln mischen.

Morgen beginnt auch der Wind sich "aufzuplustern". Erste Böen in den Bergen, bis übermorgen dann Stürmischer Wind nördlich des Mains, der in exponierten Lagen auch Sturmstärke erreicht. Da werden Flocken, Nadeln und Griesel mächtig durcheinandergewirbelt, was nichts anderes heißt, als dass auch mit kräftigen Schneeverwehungen zu rechnen ist.

Ruhiger geht es da im Süden zu. Weniger Schnee, weniger Wind - dort, wo der Schnee teils sehnsüchtig erwartet wird, kommen wieder nur ein paar Zentimeter dazu. Die Nacht zum Sonntag und der Sonntag selbst gestalten sich dann ähnlich wie der Samstag. Wolkig, Schneefall im ganzen Land, nur die Küstenregionen bleiben wohl von Niederschlag verschont.

Dort ist dann natürlich auch das Thema Schneeverwehungen nicht relevant, auch wenn sich hier der Sturm recht hartnäckig hält. Ansonsten überall Schnee, insbesondere in der Nacht auch teils kräftiger, der dann im Laufe des Sonntags - abgesehen von ein paar Schneelöchern wie z. B. der Region nördlich des Erzgebirges - nachlässt.

Deutscher Wetterdienst

Wetter Region Rosenheim

Wetter Region Chiemgau

Wetter Region Altötting und Mühldorf

Wetter Region Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser