Ehrung für Helden aus unserer Region

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

München/Bergen - Ministerpräsident Seehofer hat heute 80 Helden aus unserer Mitte mit der Bayerischen Rettungsmedaille geehrt.

Der Chiemgauer Held: Claus Harms aus Bergen

Ministerpräsdent Hosrt Seehofer mit Claus Harms aus Bergen

Der 49-Jährige hatte am 19. September große Courage gezeigt. An diesem Sonntagabend hörten Nachnbarn gegen 20.20 Uhr aus einer Wohnung im Gemeindegebiet Hilferufe und das Schrillen eines Brandmelder. Noch bevor die sofort alarmierte Feuerwehr und Polizei eingetroffen waren, hatte Claus Harms die Wohnungstüre eingetreten und die Bewohnerin aus der brennenden Wohnung gerettet. Die Frau aus der Wohnung, ihr Retter und eine weitere Nachbarin mussten mit Rauchgasvergiftungen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Brandursache war vermutlich eine umgefallene Kerze gewesen . Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, so dass der Sachschaden nur bei ca. 1000 Euro liegt.

Polizeibericht zum Fall

Der Rosenheimer Held: Harald Jansen aus Feldkirchen-Westerham

Harald Jansen aus Feldkirchen-Westerham war leider verhindert. Ministerpräsident Horst Seehofer überreichte die Ehrung an Jansens Gattin Iris Jansen und den Sohn

Es begann am 25. Januar 2010 mit einem Notruf dass "im Wohnzimmer Feuer und in den angrenzenden Räumen Rauch" sei. Die 51-jährige Ehefrau setzte um 3.55 Uhr an die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim einen Notruf ab und meldete, dass im Wohnzimmer ein Brand ausgebrochen sei und auch angrenzende Räume verraucht wären. Das Haus wird von der dreiköpfigen Familie und dem 82-jährigen Hauseigentümer bewohnt. Mutter und Tochter konnten sich noch selbst aus dem Haus retten, der Hauseigentümer wurde von einem Nachbarn, Harald Jansen, aus dem Haus geholt. Den Feuerwehren Feldkirchen-Westerham und Feldolling gelang es schnell den Brand unter Kontrolle zu bringen. Bei dem Einsatz wurde im Wohnzimmer eine Leiche aufgefunden: Für den 52-jährigen Familienvater gabe es leider keine Rettung mehr. Ehefrau und Tochter wurden in eine Klinik eingeliefert.

Polizeibericht zum Fall

Die Heldin aus BGLand: Sylvie Eder aus Berchtesgaden

Ministerpräsident Horst Seehofer und Sylvie Eder

Gegen 19 Uhr am 4 Juli 2011 mussten die Wasserretter des Roten Kreuzes einem 23- jährigen Polen Hilfe leisten, der beim Baden am Echostüberl plötzlich erkrankt und untergegangen war. Zwei Ersthelfer, darunter Sylvie Eder, hatten den Mann an Land gerettet, wo er von der Wasserwacht und dem Berchtesgadener Notarzt medizinisch erstversorgt wurde. Zur weiteren Behandlung brachte ihn eine Rettungswagen-Besatzung des BRK in die Kreisklinik Berchtesgaden.

Rettungsbericht des BRK BGL

Ministerpräsident Horst Seehofer und Jürgen Will

Das Feuer war am Abend des 7. Dezember 2009 in einer Wohnung einer 66-jährigen alleinwohnenden Frau im elften Stock eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Der Nachbar, Jürgen Will, hatte das Feuer bemerkt und die Frau aus der bereits verrauchten Wohnung geborgen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes waren sehr schnell vor Ort und konnten das Feuer löschen. Das Hochhaus, in dem sich die Wohnung befindet, war nicht gefährdet.

Polizeibericht zum Fall

80 Preisträger insgesamt

Träger der Bayerischen Rettungsmedaille 2011

Für diese tapfere Taten zeichnete Ministerpräsident Horst Seehofer die Genannten jetzt im Antiquarium der Münchner Residenz mit der Bayerischen Rettungsmedaille aus. Die Medaille ging an insgesamt 80 Lebensretter aus ganz Bayern. Außerdem überreicht der Ministerpräsident 44 Personen die Christophorus-Medaille.

Seehofer: „Wahre Größe zeigt der Mensch, wenn er Verantwortung übernimmt für die drängenden Herausforderungen unserer Zeit, wie Umwelt, Klima, Energie, aber vor allem, wenn er Verantwortung für seinen Nächsten übernimmt. Selbstlose Rettung von Mitmenschen aus höchster Not verdient daher unser aller Dank und Anerkennung. Der Einsatz des eigenen Lebens für andere kann nicht hoch genug geschätzt werden. Lebensretter, die hinschauen und sich für andere einsetzen, sind wahre Helden des Alltags und Vorbilder in unserer Gesellschaft.“

Die Liste der Geehrten:

Die Bayerische Rettungsmedaille verliehen bekamen:

Johanna Ackermann aus Bernhardswald (Landkreis Regensburg

Frau Ackermann rettete am 27. März 2010 auf Mallorca ihre Schwester, die über eine vier Meter hohe Klippe ins Meer stürzte und sich dabei schwer verletzte, vor dem Ertrinken. Dabei musste Frau Ackermann erst über die klitschige Klippe hinunterklettern.

Eva Andree aus Landshut

Frau Andree rettete am 29. März 2010 in Regensburg eine Frau aus der acht Grad kalten Donau vor dem Ertrinken.

Georg Baur aus Ederheim, Donau-Ries (Landkreis)

Herr Baur rettete am 23. April 2011 in der Berliner U-Bahn in letzter Sekunde einem Mann das Leben, der von zwei Tätern in übelster Weise angegriffen wurde. Als ein Täter mit Anlauf auf den Kopf des Opfers springen wollte, warf Herr Baur diesen aus der Bahn. Beim anschließenden Handgemenge wurde er selbst leicht verletzt.

Benjamin Beetz aus Schwarzach a. Main, Kitzingen (Landkreis); Alexander Dehler aus Kitzingen;  Michael Klaustermeier aus Marktsteft Kitzingen (Landkreis)

Die Herren Beetz, Dehler und Klaustermeier retteten am 23. Mai 2009 in Kitzingen einen Mann aus seiner brennenden und völlig verqualmten Wohnung.

Marion Behl aus Mömbris; Aschaffenburg (Landkreis)

Frau Behl rettete am 6. Mai 2010 in Mömbris eine Frau aus ihrer brennenden und völlig verqualmten Küche.

Peter Biermann aus München;  Alexander Fux aus Oberammergau (Kreis Garmisch-Partenkirchen); Michael Fux aus Oberammergau (Kreis Garmisch-Partenkirchen); Tobi Jablonka aus Oberammergau(Kreis Garmisch-Partenkirchen)

Die Herren Biermann, Alexander und Michael Fux und Tobi Jablonka retteten zusammen mit Herrn Günther, der bei der Übergabe verhindert ist, am 1. Januar 2010 in Oberammergau eine Frau aus ihrer brennenden und völlig verqualmten Wohnung. Ursache des Brandes war ein brennender Christbaum.

Florian Brunner aus Saldenburg,  Freyung-Grafenau (Landkreis) Marco Pledl aus Langdorf, Regen (Landkreis); Friedrich Ring aus Ruhmannsfelden, Regen (Landkreis)

Die Herren Brunner, Pledl und Ring retteten am 2. August 2010 in Langdorf einen Mann aus seiner brennenden und völlig verqualmten Wohnung.

Petra Chlupova-Stanek aus München; Michael Lanio aus Tutzing, Starnberg (Landkreis);  Karen Michelke aus Ingolstadt; Norbert Reller aus Tutzing, Starnberg (Landkreis)

Frau Chlupova-Stanek, Frau Michelke sowie die Herren Lanio und Reller verhinderten am 28. Mai 2010 in Tutzing an einer Tankstelle ein Inferno, indem sie einen Mann überwältigten, der ausgeschüttetes Benzin anzünden wollte.

Kurt Christian aus Riegsee-Aidling, Garmisch-Partenkirchen (Landkreis)

Herr Christian rettete am 1. Mai 2010 in München einen Mann, der in das Gleisbett der U-Bahn stürzte und sich mit eigener Kraft nicht mehr erheben konnte. Obwohl auf der Anzeigetafel die nächste U-Bahn bereits angekündigt war, sprang Herr Christian in das Gleisbett.

Jörg Drechsel aus Schwarzenbach a. Wald, Hof (Landkreis); Dr. Linda Drexel aus Oberkotzau, Hof (Landkreis)

Frau Dr. Drexel und Herr Drechsel retteten am 1. April 2009 bei Naila eine Frau aus ihrem brennenden Pkw. Das Fahrzeug brannte bereits lichterloh im Motorraum.

Christoph Dreyer aus Neubiburg, München (Landkreis)

Herr Dreyer nahm zusammen mit drei weiteren Kollegen in der Nacht des 16. Juni 2009 in München einen Auffahrunfall mit leicht verletzten Teilnehmern auf. Dabei begaben sich drei Beamte zwischen das geborgene und das noch stehende Fahrzeug, um die Schäden festzustellen. In diesem Moment riss das Seil des Abschleppwagens. Herr Dreyer sprang in Sekundenschnelle in den Gefahrenbereich, stieß die ermittelnden Beamten zur Seite und verhinderte damit, dass diese zwischen den beiden Fahrzeugen eingeklemmt wurden.

Bernhard Ebenhöch aus Regensburg

Herr Ebenhöch rettete am 20. August 2009 in Regensburg eine Frau aus der Donau vor dem Ertrinken. Die Verunglückte war bereits neun Meter vom Ufer entfernt. Herr Ebenhöch musste im Bereich des Eisernen Steges durch viele Strudel schwimmen, um die Frau zu erreichen.

Jens Eckardt aus Sonnefeld,  Coburg (Landkreis)

Herr Eckardt rettete am 23. Oktober 2008 in Kelheim einen Mann, der durch Güllegase und durch eine hohe Schwefelwasserstoffkonzentration bewußtlos war.

Sylvie Eder aus Berchtesgaden, Berchtesgadener Land (Landkreis)

Frau Eder rettete am 4. Juli 2010 in Berchtesgaden einen Mann aus dem eiskalten Königssee vor dem Ertrinken, obwohl eine Gewitterfront aufzog. Außerdem befand sich der Verunglückte 25 Meter vom rettenden Ufer entfernt.

Susanne Evertz aus Königsberg i. Bayern, Haßberge (Landkreis)
Frau Everetz konnte am 24. Februar 2010 in Zeil am Main eine Frau aus ihrem Pkw bergen, der mitten in einem brennenden Holzstoß stand. Kurz nach der Bergung explodierten die Reifen und der Pkw brannte völlig aus.

Carsten George aus Hollingstedt (Schleswig-Holstein); Heiko Kottig aus Emsdetten (Nordrhein-Westfalen); Roman Rüdel aus Laudenbach Miltenberg (Landkreis); Hubert Volk aus Wörth a. Main, Miltenberg (Landkreis)

Am 11. März 2010 ereignete sich bei Laudenbach ein Verkehrsunfall, bei dem ein Lastwagen nach einem Frontalzusammenstoß auf die Bahngleise stürzte. Die Herren George, Kottig, Rüdel und Volk bargen den im LKW eingeklemmten Fahrer. Gleichzeitig näherte sich ein Zug, der aber durch Handzeichen rechtzeitig gestoppt werden konnte.

Jakob Geßner aus Hamburg

Herr Geßner rettete am 2. Januar 2010 in Kissing eine Frau aus ihrem brennenden Haus. Torsten Gläßer München Herr Gläßer rettete am 25. Mai 2010 in Garching einen Mann aus einem ca. neun Meter tiefen Grundwasserkanal. Dabei musste Herr Gläßer in den engen Schacht hinuntersteigen, um den Verunglückten zu erreichen.

Alexander Gottwald aus Wörthsee, Starnberg (Landkreis); Sandro Wolf aus Maisach, Fürstenfeldbruck (Landkreis)

Die Herren Gottwald und Wolf retteten am 2. Juli 2009 in Gilching eine Frau aus ihrer brennenden und völlig verqualmten Wohnung. Nazif Gündogdu Nürnberg Herr Gündogdu rettete am 15. Mai 2009 in München einen Mann aus dem Gleisbereich der ICE-Schnellfahrstrecke München-Laim. Während der Rettung näherte sich bereits ein ICE.

Dr. Friedrich Haag aus Lindenberg, Lindau (Landkreis); Wilfried Pessel aus Gallmersgarten-Steinach, Neustadt a. d. Aisch (Landkreis); Dieter Wagner aus Feuchtwangen, Ansbach (Landkreis)

Die Herren Dr. Haag, Pessel und Wagner retteten am 19. Dezember 2008 bei Bockenfeld einen in seinem brennenden Pkw eingeklemmten Mann. Das Fahrzeug stand unmittelbar nach der Rettung in Vollbrand.

Prof. Dr. Mark Häberlein aus Bamberg

Herr Professor Dr. Häberlein rettete am 31. Januar 2010 eine Frau, die auf dem zugefrorenen Regnitzarm in Bamberg in das Eis eingebrochen war, vor dem Ertrinken. Dazu wagte sich Herr Professor Dr. Häberlein als Einziger aus einer Menge von ca. 70 Personen auf das Eis.

Robert Hackbarth aus Frankfurt am Main; Sabi Uskhi aus Frankfurt am Main

Die Herren Hackbarth und Uskhi retteten am 12. Januar 2002 auf der A 9 bei Weinsfeld bei einem Verkehrsunfall einen Mann aus seinem lichterloh brennenden Pkw.

Claus Harms aus Bergen,  Traunstein (Landkreis)

Herr Harms rettete am 19. September 2010 in Bergen eine Frau aus ihrer brennenden und völlig verqualmten Wohnung.

Daniel Hochleitner aus Dingolfing,  Dingolfing-Landau (Landkreis)

Herr Hochleitner rettete am 28. Juni 2010 in Dingolfing einen Mann, der bei einer Schadensreparatur in fünf Meter Höhe mit dem Unterarm an die Stromleitung geriet und sich nicht mehr selbst befreien konnte.

Josef Hornung aus Haar, München (Landkreis)

Herr Hornung konnte am 11. Dezember 2009 in Haar einen Mann, dessen Kleider durch eine brennbare Flüssigkeit in Brand gerieten, retten, in dem er minutenlang die Flammen mit seinem Mantel erstickte.

Paul Huber aus Ergertshausen, Neuburg-Schrobenhausen (Landkreis)

Herr Huber rettete am 4. Mai 2010 bei Isenhofen einen Mann aus seinem brennenden Pkw. Die Rettung gestaltete sich besonders schwierig, weil der verunglückte Fahrer durch die eingeatmeten Rauchgase völlig orientierungslos war.

Harald Jansen aus Feldkirchen-Westerham, Rosenheim (Landkreis)

Herr Jansen konnte am 25. Januar 2010 in Feldkirchen-Westerham einen Mann aus seiner brennenden und völlig verqualmten Wohnung retten.

Matthias Jarka aus Garching b. München, München (Landkreis)

Herr Jarka rettete zusammen mit Herren Maziul, der bei der Übergabe verhindert ist, am 5. April 2010 bei einer Skitour in Gaschum im Montafon eine Frau aus einer Lawine. Auch bestand bei der Rettungstat ständig die Gefahr des nachrutschenden Schnees.

Martin Kalkofen aus Schweinfurt;  André Waigand aus Kützberg, Schweinfurt (Landkreis)

Die Herren Kalkofen und Waigand retteten am 12. Juli 2007 in Marina de Massa in Italien einen Jungen, der bei hohem Wellengang schon über 150 Meter auf das offene Meer hinausgetrieben war, vor dem Ertrinken. Die Rettung konnte nur mit größter Kraftanstrengung durchgeführt werden.

Marianne Kossak aus Weidenberg, Bayreuth (Landkreis); Henning Wunderlich aus Weidenberg, Bayreuth (Landkreis)

Frau Kossak und Herr Wunderlich rettete am 3. Januar 2010 in Weidenberg eine Frau aus ihrem brennenden Haus.

Thomas Langhoyer aus München

Herr Langhoyer lief am 31. Mai 2010 in München auf den Gleisen einer herannahenden S-Bahn entgegen, um den Fahrer zu warnen, weil ein Mann im Bahnhof in das Gleisbett gestürzt war. Der S-Bahn-Fahrer konnte den Zug noch rechtzeitig zum Stehen bringen.

Peter Limmer aus Furth im Wald,  Cham (Landkreis); Franz Zierhut aus Eschlkam, Cham (Landkreis)

Die Herren Limmer und Zierhut retteten am 13. August 2009 in Furth im Wald einen Mann aus seiner brennenden und völlig verqualmten Wohnung.

Sebastian Mayr aus Schöffau,  Garmisch-Partenkirchen (Landkreis); Hans-Peter Gropp aus Murnau am Staffelsee, Garmisch-Partenkirchen (Landkreis); Markus Taffertshofer aus Uffing a. Staffelsee, Garmisch-Partenkirchen (Landkreis)

Herr Mayr rettete am 4. April 2010 zusammen mit den Herren Gropp und Taffershofer, denen eine öffentliche Belobigung ausgesprochen und die Christophorus-Medaille verliehen wird, in Schöffau - Uffing am Ammersee einen Mann aus seinem im Vollbrand stehenden PKW.

Michael Peter aus München

Herr Peter rettete am 22. Mai 2010 in Weilheim einen Mann aus der an dieser Stelle stark strömenden Ammer vor dem Ertrinken.

Hachem Rami aus Bonn; Dominik Schlosser aus Rieden, Amberg-Sulzbach (Landkreis); Richard Voichtleitner aus Rudelzhausen, Freising (Landkreis)

Die Herren Rami, Schlosser und Voichtleitner retteten am 27. Januar 2009 in Helmstadt einen Lkw-Fahrer aus seinem brennenden Sattelzug. Dabei überquerte ein Retter trotz starken Verkehrsaufkommens die Autobahn. Wenige Sekunden nach der Rettung stand das gesamte Führerhaus in Flammen.

Peter Ratzenböck aus Osterhofen, Deggendorf (Landkreis)

Herr Ratzenböck rettete bei niedrigen Außen- und Wassertemperaturen am 5. Dezember 2009 bei Walchsing einen Mann vor dem Ertrinken, der mit seinem Fahrzeug kopfüber in die Vils gestürzt war. Dabei musste er in das vollständig versunkene Fahrzeug tauchen, um den Sicherheitsgurt des Verunglückten zu lösen.

Erika Rauch aus Murnau am Staffelsee; Garmisch-Partenkirchen (Landkreis)

Frau Rauch rettete am 6. Januar 2010 eine Person vor dem Ertrinken, die in das Eis des Staffelsees eingebrochen war. Das Eis an der ca. 20 Meter von Ufer liegenden Einbruchstelle war sehr dünn und brüchig.

Daniel Rille aus Nürnberg; Jens Wiesinger aus Uettingen, Würzburg (Landkreis)

Die Herren Rille und Wiesinger retteten zusammen mit Herrn Merkl, der bei der Übergabe verhindert ist, am 2. Oktober 2009 in München zwei Personen aus ihrer brennenden und völlig verqualmten Wohnung.

Ralf Roth aus München

Herr Roth rettete am 22. August 2009 auf der A 95 bei Münsing einen Mann aus seinem brennenden Pkw. Dabei lief er über die stark befahrene Autobahn, um zu dem Verunglückten zu gelangen.

Andriy Samsonyuk aus Landshut

Herr Samsonyuk rettete am 13. Januar 2010 in Oberschleißheim eine Frau aus ihrem brennenden und völlig verqualmten Haus.

Franz Schliermann aus Hettstadt, Würzburg (Landkreis)

Herr Schliermann rettete am 13. November 2009 in Side in der Türkei eine Frau vor dem Ertrinken, die bei hohem Wellengang über 40 Meter auf das offene Meer hinausgetrieben worden war.

Ekaterina Schmidt aus Neu-Ulm

Die damals 14jährige Ekaterina Schmidt rettete am 24. Juli 2009 in Neu-Ulm ihrer Mutter durch engagiertes Eingreifen bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung das Leben.

Markus Schöttl aus München; Mirjam Voigt aus Erding

Frau Voigt und Herr Schöttl retteten am 12. April 2010 in München eine Frau aus ihrer im 5. Stock gelegenen und mit dichtem Rauch gefüllten Wohnung.

Katharina Schroeder aus Osterhofen, Deggendorf (Landkreis)

Frau Schroeder stellte sich am 23. August 2009 in Deggendorf alleine gegen zwei Schläger, die ihr Opfer massiv verletzt hatten - trotz körperlicher Unterlegenheit.

Julian Schweighart aus Augsburg

Herr Schweighart rettete am 22. Januar 2010 in Augsburg einen Mann aus dem eisigen Stadtgraben vor dem Ertrinken.

Paul-Armand Siegel aus Baiersdorf, Erlangen-Höchstadt (Landkreis)

Herr Siegel rettete am 30. Juni 2010 in Fürth einen Mann, der im Führerhaus eines brennenden Kranwagens eingeklemmt war. Wegen des auslaufenden Kraftstoffes entstand zusätzlich eine 50 Meter lange Feuerwand.

Michaela Steer-Fauser aus Geisenhausen, Landshut (Landkreis)

Frau Steer-Fauser rettete am 24. November 2009 bei Geisenhausen einen Mann aus seinem brennenden PKW. Die Rettung geschah in letzter Minute, weil bereits die Kleidung des Fahrers brannte.

Anastasia Walger aus Bad Neustadt a.d.Saale, Rhön-Grabfeld (Landkreis)

Frau Walger rettete am 25. November 2008 in Bad Neustadt a.d. Saale eine Frau aus ihrer brennenden und völlig verqualmten Wohnung. Dabei musste sie zwei Mal in die stark verrauchte und ihr völlig unbekannte Wohnung eindringen.

Marion Winter aus Arnstorf, Rottal-Inn (Landkreis)

Frau Winter rettete am 25. Juli 2010 bei Holzham einen Mann, der in einer Koppel von einem Stier angegriffen und hochgeschleudert wurde, so dass er vor den Vorderhufen des Tieres zum Liegen kam. Frau Winter lief in die Koppel und schlug mit einer Eisenstange auf den Stier ein.

Ömer Yürümez aus Weiden i.d.OPf.

Herr Yürümez rettete am 15. Dezember 2009 in Weiden eine Frau aus ihrer brennenden und völlig verqualmten Wohnung.

Mirza Tankic aus München

Herr Tankic bewahrte am 5. Oktober 2008 in der U-Bahn München einen Mann, der von einem brutalen Schläger attackiert wurde, vor weiteren Angriffen.

Ministerpräsident Seehofer hat folgenden Personen, die eine Rettungstat unter besonders schwierigen Umständen durchgeführt haben, eine öffentliche Belobigung ausgesprochen und ihnen die Christophorus-Medaille verliehen:

Thomas Albrecht aus Weitnau, Andre Bauer aus Weitnau, Andreas-Steffen Werner aus Weitnau; Oberallgäu (Landkreis)

Die Herren Albrecht, Bauer und Werner bewahrten am 4. Oktober 2009 in Weitnau einen Mann auf einer Brücke vor einem 5 Meter tiefen Sturz. Mathias Baack Hamburg Herr Baack sorgte am 20. März 2009 bei einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der A 7 bei Werneck, bei dem mehrere Menschen den Tod fanden, dafür, dass weitere schwerverletzte Unfallopfer in Sicherheit gebracht und versorgt werden konnten. Da Herr Baack durch einen Einsatz in Afghanistan verhindert ist, wird seine Gattin, Frau Kerstin Baack, die Auszeichnung entgegennehmen.

Matthias Bernhard aus Sulzberg,  Oberallgäu (Landkreis)

Der 8-jährige Matthias Bernhard handelte am 4. September 2008 in Sulzberg für sein Alter äußerst umsichtig, als er sah, dass sich seine Mutter in einer lebensbedrohlichen Situation befand. Er alarmierte sofort die Nachbarin, die dafür sorgen konnte, dass die Mutter von Matthias gerade noch gerettet werden konnte.

Christiane Bigusch aus Langerringen, Augsburg (Landkreis); Benjamin Gharbi aus Untermeitingen, Augsburg (Landkreis); Maria Kremer aus Kaufering, Sebastian Kremer aus Kaufering, Landsberg am Lech (Landkreis); Katharina Mess aus Langerringen, Augsburg (Landkreis); Philipp Rieder aus Untermeitingen, Augsburg (Landkreis); Andreas Schneider aus Schwabmünchen, Augsburg (Landkreis)

Das Ehepaar Kremer sowie Frau Bigusch, Frau Mess und die Herren Gharbi, Rieder und Schneider konnten am 15. Mai 2011 bei Gennach einen Mann aus seinem völlig demolierten Pkw bergen. Erschwerend kam hinzu, dass der verunglückte Pkw instabil war und umzustürzen drohte.

Manuel Brendel aus Nittendorf,  Regensburg (Landkreis); Aline Pawlik aus Nittendorf, Regensburg (Landkreis)

Die 15-jährigen Aline Pawlik und Manuel Brendel retteten am 28. September 2009 in Eilsbrunn der Mutter von Manuel, deren Kleider durch eine Unachtsamkeit in Brand geraten waren, mit vereinten Kräften das Leben.

Richard Eck aus Gauting, Starnberg (Landkreis); Michel Jost aus Gauting, Eberhard Kolb aus Gauting

Die Herren Eck, Jost und Kolb konnten am 6. August 2009 in Gauting eine Frau bergen, die bei einer Flusstour mit einem Schlauchboot bei einem sehr steilen Wehr unter das Wasser gedrückt wurde.

Gerhard Friedrich aus Schwarzenbach a. Wald, Hof (Landkreis)

Herr Friedrich konnte am 22. März 2010 in Marlesreuth einen Mann retten, der sich bei einem Unfall mit einer Motorsäge lebensgefährlich verletzt hatte.

Monika Gailler aus Wielenbach,  Weilheim-Schongau (Landkreis)

Frau Gailler rettete am 21. Oktober 2009 in Bad Heilbrunn einen Mann, der von einem Stier durch die Luft geschleudert wurde. Sie fuhr dabei mit ihrem Pkw direkt auf den Stier zu und konnte ihn so abdrängen.

Stefan Groll aus Köditz, Hof (Landkreis)

Herr Groll rettete in der Nacht zum 23. März 2009 bei Margetshöchheim bei völliger Dunkelheit einen stark sehbehinderten Mann aus einem Bach vor dem Ertrinken.

Erich Hammer aus Iphofen, Kitzingen (Landkreis); Margot Hammer aus Iphofen

Das Ehepaar Hammer rettete am 7. Juli 2009 in Iphofen bei einbrechender Dunkelheit eine Frau aus dem hüfthohen Stadtsee vor dem Ertrinken.

Kerstin Hannemann aus Neumarkt i.d. Opf.

Frau Hannemann rettete am 14. August 2010 in Riedenburg ein sechsjähriges Kind vor dem Ertrinken, das über die Kanalmauer in den Main-Donau-Kanal stürzte.

Jonas Kerber aus Alzenau,  Aschaffenburg (Landkreis); Alexander Kühn aus Alzenau, Aschaffenburg (Landkreis)

Die beiden 11-jährigen Buben Jonas Kerber und Alexander Kühn konnten am 20. Juli 2010 in Alzenau einen Mann bergen, der im Schwimmbad unterging. Dabei mussten sie fast vier Meter in die Tiefe tauchen, um die Bergung durchzuführen.

Josef Kröner aus Bischberg, Bamberg (Landkreis)

Herr Kröner verhinderte am 23. Januar 2010 bei Bischberg, dass ein Pkw, in dem ein ohnmächtig gewordener Mann sass, noch weiter in die Fluten des Rhein-Main-Donau-Kanals rollten konnte.

Raphael Larasser aus Frauenneuharting, Ebersberg (Landkreis)

Der 13-jährige Stephan Larasser rettete am 3. April 2010 bei Glonn seinen Vater vor dem Verbluten, der durch die Rotorblätter seines Modell-Helicopters lebensgefährlich verletzt wurde. Eine genaue Ortsangabe konnte er bei seinem Notruf nicht treffen, so dass er etwa 2 Kilometer dem Rettungswagen entgegenlaufen musste, um diesen zur Unfallstelle zu lotsen.

Sascha C. Falk Mrotzek aus Deisenhofen, München (Landkreis)

Herr Mrotzek redete am 16. August 2008 in München bei einer Schlägerei beruhigend auf die Beteiligten ein und sorgte dafür, dass die angespannte Situation nicht weiter eskalierte.

Heike Parnitzke aus Freising, Michelle Parnitzke aus Freising

Frau Heike Parnitzke konnte zusammen mit Ihrer Tochter Michelle am 31. Dezember 2010 in Freising eine hilflose Frau aus ihrem brennenden Haus holen.

Peter Plag aus Zeil a. Main, Haßberge (Landkreis)

Der 12-jährige Peter Plag rettete am 10. Juni 2010 im Haßfurter Schwimmbad ein kleines Mädchen vor dem Ertrinken. Er zeigte dabei große Umsicht, weil er der Einzige von 30 Personen war, dem das verunglückte Kind auffiel.

Dieter Rosen aus München

Am 1. August 2009 geriet in Riemerling die Kleidung eines Jugendlichen bei einem Grillunfall in Brand. Herr Rosen konnte die Flammen löschen.

Johannes Schramm aus Jandelsbrunn, Freyung-Grafenau (Landkreis)

Der damals 15-jährige Johannes Schramm rettete am 7. Oktober 2008 in Jandelsbrunn seinen Großvater, der zwischen einem Traktor und einem Bagger eingeklemmt war.

Victoria Schwarz aus Erlangen

Frau Schwarz rettete am 3. Mai 2009 bei Reuth einen vierjährigen Buben, der mit seinem Fahrrad in die Wiesent stürzte, vor dem Ertrinken.

Thomas Sittek aus München

Der elfjährige Thomas Sittek sorgte am 29. März 2010 in München bei einem Brandausbruch dafür, dass die Mitbewohner des Mehrfamilienhauses rechtzeitig gewarnt wurden und das Haus verlassen konnten.

Eva Weikl aus Regen, Stefan Weikl aus Regen

Am 14. Februar 2010 geriet in Regen die gesamte Kleidung einer Frau in Brand. Frau Weikl konnte zusammen mit ihrem damals 15jährigen Sohn Stefan die Flammen teilweise mit bloßen Händen löschen.

Jürgen Will aus Neuötting, Altötting (Landkreis)

Herr Will zog am 7. Dezember 2009 in Neuötting eine Frau aus ihrer brennenden Wohnung und löschte den Brandherd im Wohnungsflur.

Peter Wutti  aus Bayreuth

Herr Wutti konnte in der Nacht zum 7. September 2010 in Pressig die schlafenden Bewohner eines Mehrfamilienhaus vor einem ausbrechenden Brand warnen und dafür sorgen, dass sich alle rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten.

Kurt Enderes aus Wassertrüdigen, Ansbach (Landkreis)

Herr Enderes rettete am 11. November 2009 in Wassertrüdingen eine Familie aus ihrer brennenden und verqualmten Wohnung.

Paul Lukas aus Oy-Mittelberg, Oberallgäu (Landkreis)

Der neunjährige Paul Lukas konnte am 2. Juli 2009 in Oy-Mittelberg seine dreijährige und siebenjährigen Schwestern aus dem Haus holen, da das Treppengeländer Feuer gefangen hatte.

Stefan Scheetz au sSchwebheim, Schweinfurt (Landkreis)

Herr Scheetz rettete am 19. Juli 2008 eine Frau aus dem Baggersee am "Schweinfurter Kreuz" vor dem Ertrinken. Dazu musste er mehrmals etwa drei Meter tief tauchen, um die Frau zu erreichen.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser