Viel los auch in der Region

Alle wollen in den Süden: Stau-Alarm zum Ferienstart!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
ADAC und ACE warnen vor Staus am Pfingstwochenende.

Am Mittag beginnen in Bayern die langersehnten Pfingstferien. Viele Menschen aus Bayern wollen dann nur eins - ab in den Süden und in den Urlaub! Deswegen wird es auf den Autobahnen und Fernstraßen eng werden:

Viel Geduld brauchen Autofahrer vom 13. Mai bis 16. Mai - dem Pfingstwochenende. Neben dem Ferienbeginn in Bayern steht auch ein verlängertes Wochenende in Österreich an. Deswegen müssen sich Autofahrer auf besonders viel Stau einstellen.

Die größten Verkehrsstörungen sind am Freitagnachmittag sowie am Samstag zu erwarten. Während die Autofahrer am Pfingstsonntag weitgehend störungsfrei vorankommen dürften, droht am Pfingstmontag Rückreiseverkehr.

Diese Strecken sind laut dem ADAC und ACE betroffen:

Deutschland:

  • A3 von Oberhausen bis Passau
  • A8 Richtung Salzburg
  • A93 Richtung Kufstein
  • A95 München Richtung Garmisch Partenkirchen
  • A99 Umfahrung München

Österreich:

  • A1 West
  • A10 Tauern
  • A12 Inntal Autobahn
  • A13 Brennerautobahn

Italien: 

  • Brennerroute
  • A4 Verona bis Triest
  • A23 Villach bis Udine

Kroatien:

  • Mautstelle
  • Richtung Adria

Autofahrer müssen bei ihrer Rückreise ebenfalls mit Staus rechnen. Wegen den Grenzkontrollen kommt es laut dem ACE auf folgenden Strecken zu Staus:

  • A3 Linz - Passau (Suben)
  • A8 Salzburg-München-Stuttgart (beide Richtungen)
  • A93 Kufstein - Rosenheim
  • A96 München-Lindau

Quelle: ADAC, ACE

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser