Halbfinale 1 im Bier-Battle

Flötzinger vs. Unertl

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Halbfinale! Am Dienstag startete das erste Viertelfinale im Bier-Battle. Nun stehen die Halbfinalisten fest. Im zweiten Match müssen sich Flötzingerbräu aus Rosenheim und Unertl Weißbräu gegeneinander behaupten.

Flötzinger Bräu

Mit sagenhaften 76,26 % dominierte der Rosenheimer Familienbetrieb im Viertelfinale über die Jettenbacher Brauerei Graf Toerring.

Das macht den Gewinner aus: "Dem Guten treu - Flötzinger Bräu". Mit diesem Slogan wirbt die älteste und einzige Privatbrauerei im Raum Rosenheim für ihre Braukünste. Bereits bei der Auswahl der Rohstoffe beginnt bei dem Familienbetrieb die Qualitätssicherung. Von "Flötzinger Hell" über die "Wies'n Radler" bis hin zu Saisonbieren, wird in diesem Betrieb jeder Bier-Freund fündig.

Unertl Weißbräu

Die privat geführte Brauerei Unertl Weißbräu setzte sich klar von dem Konkurrenten im Viertelfinale, Auerbräu Rosenheim, ab - von 4.131 abgegebenen Stimmen holte sich die Haager Brauerei ganze 2.691 und zog verdient mit insgesamt 65,14% ins Halbfinale ein.

Das macht den Gewinner aus: "Wir machen zwar nur eins ..., aber das dafür g'scheit!" Getreu ihres Wahlspruchs hat sich die Brauerei auf das konzentriert, was sie am besten kann: Weißbier brauen. Entgegen vielen anderen Brauereien ist UNERTL ein privat geführter Familienbetrieb. Das garantiert Beständigkeit, Tradition und Qualität. Und so sich die Brauerei ohne Druck und kommerzielle Überlegungen auf das konzentrieren, was ihr schon seit Generationen in die Wiege gelegt wurde: Das UNERTL Weißbier.

Abstimmung

Bis 23.59 Uhr könnt ihr für Euren Favoriten aus diesem Match abstimmen.

jb/bp

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser