Hauptbahnhof evakuiert

Bombenalarm am Münchner Hauptbahnhof - Entwarnung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

München - Bombenalarm am Münchner Hauptbahnhof. Ein Sprengstoff-Spürhund hatte angeschlagen, die Haupthalle musste evakuiert wurde. Zwei Stunden später die Entwarnung:

20.32 Uhr: Pressemitteilung der Münchner Bundespolizeiinspektion

Am Sonntagabend (13. September) gingen bei der Münchner Bundespolizei Hinweise auf verdächtige Handlungen im Bereich des Querbahnsteigs ein. Bahnreisende hatten zwei Personen beobachtet, die versucht haben sollen, eine Bodenplatte anzuheben. Gegen 18 Uhr suchte ein Sprengstoffspürhund der Bundespolizei den Bereich ab und zeigte positiv an. Daraufhin wurde der Querbahnsteig zwischen den Gleisen 16 und 21 gesperrt. Bis zum Eintreffen der Bundespolizei-Experten wurde die Absperrung auf den gesamten Querbahnsteig ausgeweitet. Gegen 19:50 Uhr konnten gaben die Experten Entwarnung: Im Querbahnsteig des Münchner Haupthahnhofs wurde nichts Gefährliches gefunden.

Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Reisenden am Münchner Hauptbahnhof.

Update 19.55 Uhr

Ein Team von Sprengstoffexperten war zwischenzeitlich vor Ort und untersuchte den Fundort mit einem Roboter. Laut Bundespolizei ist das das normale Prozedere, wenn ein Sprengstoff-Spürhund anschlägt.

Knapp zwei Stunden später dann die Entwarnung. "Kein Sprengstoff, keine Bombe", so die Bundespolizei.

Bombenalarm am Hauptbahnhof München. Menschenmassen wurden evakuiert. Überall Feuerwehr und Polizei auf der Straße. Aktuelle Infos hier: http://bit.ly/1Nqn6cd

Posted by Merkur-Online on Sonntag, 13. September 2015

Update 19.25 Uhr

Der Hauptbahnhof von München ist am frühen Sonntagabend vorübergehend gesperrt worden. Ein Sprengstoff-Spürhund habe dort angeschlagen, sagte ein Sprecher der Bundespolizeiinspektion München. Der Bahnhof sei deshalb geräumt worden, Spezialkräfte seien im Einsatz.

Der Sprecher betonte, dass es weder eine Bombendrohung gegeben habe noch ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden sei. Von einem Bombenalarm könne nicht gesprochen werden, sagte er. Ein Polizei-Sprecher zu BILD: „Wir begutachten das Ganze jetzt.“ Die Sperrung gelte für mindestens eine Stunde, sagte ein Polizeisprecher.

Bombenalarm mit Evakuierung am Münchner Hauptbahnhof

Erstmeldung 18.30 Uhr

Der Münchner Hauptbahnhof ist am Sonntagabend abgesperrt und evakuiert worden. Ein Sprengstoff-Spürhund habe in der Nähe des Infopoints angeschlagen, teilte die Bundespolizei mit. „Das hat nichts mit den Flüchtlingen zu tun“, betonte ein Polizeisprecher. Der Zugverkehr auf den Gleisen 16 bis 21 sei eingestellt worden.

dpa/mh

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser