Auf der St2086 bei Ranoldsberg

Traunsteiner (22) landet nach Überschlag in Acker

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Buchbach - Ein schwerer Unfall endete am Montagabend auf der Staatsstraße 2086 bei Ranoldsberg mit einem Überschlag. Der Autofahrer aus dem Landkreis Traunstein hatte großes Glück:

UPDATE, Dienstag 8.15 Uhr, Polizeimeldung:

Am Montagabend gegen 18.30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2086 zwischen Ranoldsberg und Oberbergkirchen ein Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor ein 22-jähriger Mann die Kontrolle über seinen Skoda und kam nach rechts ins angrenzende Feld von der Straße ab. Im Feld überschlug es den Wagen und er kam auf der Fahrerseite zum Liegen.

Die Feuerwehr musste den Fahrer aus seinem Auto retten. Der Geschädigte trug jedoch nur leichte Verletzungen davon. Am Unfallort waren die Feuerwehren Ranoldsberg, Buchbach, Irl sowie Aspertsham mit sieben Fahrzeugen und 45 Mann, welche die Rettung, Absicherung und Reinigung der Fahrbahn übernahmen.Der Skoda musste abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei etwa 5.000 Euro.

Bilder vom schweren Unfall auf der ST 2086

UPDATE, 20.10 Uhr:

Gegen 18.30 Uhr ereignete sich auf der ST 2086 zwischen Ranoldsberg und Oberbergkirchen ein Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Fahrer war mit seinem Skoda mit Traunsteiner Zulassung, aus Richtung Ranoldsberg kommend, allein beteiligt rechts von der Fahrbahn abgekommen. 

Dabei überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach in einem angrenzenden Acker liegen. Laut Polizei war vermutlich überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden und wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Mühldorf gebracht. 

Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die ST2086 an der Unfallstelle komplett gesperrt.

Erstmeldung, 19.31 Uhr:

Am Montagabend hat sich auf der ST 2086 bei Ranoldsberg ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Auto überschlug sich dabei. Wie schwer der Fahrer verletzt wurde, ist noch nicht bekannt.

Die Feuerwehr musste bei der Rettung helfen, die Polizei ermittelt.

Timebreak21/Pressemeldung Polizei Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser