Jazzwoche Burghausen

Die Jazzwoche startet mit Ron Carter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burghausen - Ein Abend mit Ron Carter, Richard Galliano und der WDR Big Band: Die 47. Internationale Jazzwoche Burghausen wird prominent eröffnet.

Mit Ron Carter kommt am Mittwoch, 9. März 2016 eine lebende Legende der Jazz- Musik nach Burghausen zur 47. Internationalen Jazzwoche.

Mit Ron Carter kommt am Mittwoch, 9. März 2016 eine lebende Legende der Jazz- Musik nach Burghausen zur 47. Internationalen Jazzwoche. Der einstige Musiker im Miles Davis Quintett trifft in der Wackerhalle auf keinen geringen als Richard Galliano. Dem nicht genug wird die WDR Bigband tongewaltig diesen Eröffnungsabend der Burghauser Jazzwoche 2016 gestalten. In dieser Dreierkonstellation waren die Künstler bislang noch nie zu erleben. Der Abend wird von der Gewinner-Band des Nachwuchsjazzpreises (8. März 19 Uhr Stadtsaal) eröffnet.

Ron Carter ist mit der Beteiligung an 2500 Alben der meistproduzierteste Bassist der Jazzgeschichte. Als junger Jazzmusiker nahm er 1960 sein erstes Album mit Eric Dolphy und Don Ellis auf. Ab 1963 war Carter Mitglied im legendären Miles David Quintett. Er blieb fünf Jahre festes Mitglied, war an zahlreichen Aufzeichnungen beteiligt und auch einige seiner Eigenkompositionen zählten zum Repertoire. Ron Carter lehrte zwanzig Jahre am New Yorker City College. Er hat Generationen von Bassisten geprägt. Auf seiner jüngsten CDVeröffentlichung „My personal songbook“ mit der WDR Big Band sind ausschließlich selbstgeschriebene Stücke des Meisters.

Ron Carter lernte die WDR Big Band 2013 kennen und schätzen, als sie gemeinsam vier gefeierte Konzerte in Genf, Zürich, Essen und Köln spielten. Die musikalische Wellenlänge stimmte und so entschied man sich zu einer längeren Zusammenarbeit. Das Orchester ist gespickt mit einer Vielzahl an ausgezeichneten Solisten. Seit der Spielzeit 2014/15 dirigiert der Amerikaner Richard DeRosa die WDR Big Band. 2007 gewann die Formation seinen ersten GRAMMY für die CD Some Skunk Funk und 2008 wurde sie mit dem German Jazz-Award ausgezeichnet.

In Burghausen gesellt sich der französische Akkordeonist und Komponist Richard Galliano, der bereits 1983 in Astor Piazollas Sommernachtstraum die erste Bandoneonstimme übernahm, dazu.

Tickets für die 47. Internationale Jazzwoche Burghausen gibt es unter +49 8677 916463-33 oder im Internet unter www.jazzwoche.com sowie in der Burghauser Touristik 

+49 8677 887-140 

oder im Burghauser Bürgerhaus 

+49 8677 97400.

In Burghausen gesellt sich der französische Akkordeonist und Komponist Richard Galliano, der bereits 1983 in Astor Piazollas Sommernachtstraum die erste Bandoneonstimme übernahm, dazu. Galliano gilt als einer der größten und begabtesten Jazz-Akkordeonisten. Mit seinem musikalischen Schwerpunkt auf Melodie, Rhythmus und Harmonie stellt Richard Galliano das Akkordeon in einen musikalischen Kontext, in dem es davor nicht wahrgenommen wurde. Das ist es, was seine Fans International schätzen. In Deutschland ist er ein gern gesehener Gast. Im November wird er mit einer kleineren Besetzung bei den Dresdner Jazztagen zu hören sein.

Ein außergewöhnlicher Abend, der sowohl für die Musiker als auch für das Publikum unvergessene und große Musikmomente bereithalten wird.

Ende Januar sorgte die Absetzung der Burghauser Jazzwoche im Fernsehen im Landkreis Altötting und im gesamten Raum Inn-Salzach zum Teil für Empörung. In der Folge gab es Gespräche zwischen Vertretern der Jazzwoche und Verantwortlichen des Bayerischen Rundfunks. In der Folge ist die Jazzwoche wieder im Fernsehen zu sehen.

Pressemitteilung Kulturbüro der Stadt Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser