Unfall am Dienstag auf der B20 bei Hochöster

Mercedes beim Abbiegen übersehen: Frau bei Unfall verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burgkirchen an der Alz - Auf der B20 kam es am Dienstagvormittag zwischen Hochöster und Tittmoning zu einem Verkehrsunfall. Ein Italiener übersah beim Abbiegen einen Mercedes - es krachte.

Update, Mittwoch 11.30 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Dienstag, 29.11.2016, gegen 08.50 Uhr, fuhr ein 68-Jähriger aus Italien mit seinem Mercedes auf der Staatsstraße 2357 und wollte bei Hochöster nach links in Richtung Burgkirchen abbiegen. Hierbei übersah er jedoch einen von links kommenden Mercedes, der von einer 52-Jährigen aus Burghausen gesteuert wurde. 

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei die Mercedesfahrerin verletzt und in das Krankenhaus Burghausen eingeliefert wurde. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 19.000 Euro. Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Burgkirchen und Dorfen mit drei Fahrzeugen an der Unfallstelle.

Update, 15.45 Uhr

Wie die Polizei mitteilte, wird es noch bis Mittwochvormittag dauern, bis eine Darstellung des Unfallhergangs geben wird. 

Update, 11.55 Uhr

"Man müsse warten, bis die Streife wieder zurückkommt", so eine Sprecherin der Polizei Burghausen. Bislang gibt es noch keine Informationen zum Verkehrsunfall auf der B20 bei Hochöster. 

Update, 10.40 Uhr

Wie die Polizei Burghausen auf Anfrage von innsalzach24.de mitteilte, können noch keine Aussagen zum Unfallhergang gemacht werden. Die Sperrung der B20 ist allerdings laut dem Sprecher der Polizei mittlerweile aufgehoben. 

Erstmeldung

Auf der B20 zwischen Hochöster und Tittmoning hat sich ein Verkehrsunfall ereignet. Wie unsere Verkehrsmeldungen zeigen, ist die B20 Burghausen in Richtung Berchtesgaden aufgrund Bergungsarbeiten nach einem Unfall gesperrt. Auch die Gegenrichtung, Tittmoning in Richtung Altötting ist gesperrt.

jg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser