In der Nacht in Burgkirchen:

Feuer in Asylunterkunft schnell gelöscht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burgkirchen - Zahlreiche Rettungskräfte mussten in der Nacht zu einer Flüchtlingsunterkunft in die Bahnhofstraße ausrücken. Dort war im ersten Stock ein Feuer ausgebrochen.

In der Nacht auf Freitag gegen 1 Uhr wurden Rettungskräfte zu einem Zimmerbrand an der Bahnhofstraße gerufen. In einer Jugendhilfeeinrichtung für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge war im ersten Obergeschoss Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr musste unter schwerem Atemschutz zum Brandherd vordringen. Das Feuer, welches in einem Zimmer ausgebrochen war, konnte schnell gelöscht werden.

In der Einrichtung befanden sich zum Brandzeitpunkt zehn Jugendliche und ein Betreuer. Alle konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Zwei der Flüchtlinge wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Das Rote Kreuz verteilte Decken an die Jugendlichen.

Zimmerbrand in Burgkirchen

Fremdverschulden kann nach derzeitigem Stand ausgeschlossen werden. Ein technischer Defekt eines Laptops war vermutlich die Brandursache. Neben der Feuerwehr Burgkirchen und dem Rettungsdienst waren auch noch Helfer aus der Bereitschaft des Roten Kreuz, der Einsatzleiter Rettungsdienst, ein Notarzt und die Polizei im Einsatz.

Timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser