Unfall bei Chieming

Busse rammen Porsche: Neun Kinder verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Chieming - Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der St2095 ein schwerer Verkehrsunfall mit 11 Verletzten, darunter neun Kinder. Ein Junge wurde schwer verletzt.

UPDATE, 17.15 Uhr: Pressemeldung Polizei

Am Freitagnachmittag gegen 14.45 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2095, Höhe Abzweigung Kleeham, ein Verkehrsunfall, bei dem mehrere Kinder verletzt wurden. Die Kinder kamen alle aus Richtung Traunstein und waren mit Bussen aus dem Raum Mühldorf auf dem Weg zu ihrem Ferienzeltlager bei Chieming.

Ein 70-jähriger Porschefahrer aus Chieming wollte mit seinem Fahrzeug von der ST 2095 nach links in Richtung Kleeham abbiegen. Verkehrsbedingt musste er sein Fahrzeug anhalten. Dies übersah die nachfahrende 19-jährige aus Rattenkirchen, unterwegs mit einem VW Bus. Sie krachte fast ungebremst in das Heck des stehenden Porsche. Auch der nachfolgende VW Bus konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr noch leicht auf die bereits stehenden Fahrzeuge auf.

Bei dem Unfall wurden insgesamt elf Personen verletzt. Der Fahrer des Porsche und seine 73-jährige Ehefrau klagten über Rücken- und Brustschmerzen.

Von den Insassen der beiden VW Busse wurden insgesamt neun Kinder verletzt, eines davon schwer. Alle Kinder im Alter von 12 - 15 Jahre wurden in die umliegenden Krankenhäuser nach Traunstein und Trostberg verbracht. Das schwerverletzte Kind, ein 14 - jähriger Junge aus Aschau/Inn, hat eine Bauchverletzung. Die anderen Kinder aus dem Raum Mühldorf erlitten Prellungen und Schürfwunde und standen unter Schock.

Für die Dauer der 1 ½ - stündigen Unfallaufnahme war die Staatstraße komplett gesperrt. Im Einsatz waren neben Polizei und Feuerwehr auch mehrere Rettungswägen und Notärzte.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Erstmeldung:

Am Freitagnachmittag gegen 14.50 Uhr fuhr ein Porschefahrer aus dem Raum Traunstein auf der St2095 Richtung Chieming. Als er nach links Richtung Kleeham abbiegen wollte, musste er abbremsen. Zwei Kleinbusse aus dem Raum Mühldorf hinter ihm fuhren so heftig auf den Porsche auf, dass dieser regelrecht weggeschossen wurde. Der Porsche erlitt vermutlich einen Totalschaden. 

Laut Polizei gibt es vierzehn verletzte Jugendliche aus, darunter wohl auch einige mit schweren Verletzungen. Vor Ort waren fünf Krankenwagen, zwei Notarztwagen, Feuerwehr und Polizei im Einsatz.

Unfall bei Chieming mit vielen Verletzten

kaf/jb

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser