Irrer Tresor-Klau aus Münchner Film-Firma

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ismaning - Der Diebstahl ist so verrückt, dass er verfilmt werden könnte: Unbekannte haben aus der Firmenzentrale von Constantin Entertainment einen Tresor geklaut. Das Ding wog 400 Kilo!

Auf ungewöhnlich dreiste Weise haben Unbekannte drei Tresore aus der Firmenzentrale von Constantin Entertainment und einer Fahrzeugteilehandlung in Ismaning gestohlen, berichtet tz-online.de. Dabei erbeuteten sie mehr als 100.000 Euro.

Im Fall des Medienunternehmens in dem unter anderem die Dokusoaps "Richter Alexander Hold", "Frauentausch", "K11" und "Lenßen und Partner" produziert werden, ist noch völlig ungeklärt, wie die Täter den schweren Safe überhaupt wegschaffen konnten. „Wegen der zeitlichen und örtlichen Nähe gehen wir von der gleichen Tätergruppe aus“, sagt ein Polizeisprecher.

Die Täter einen Tresor raubten den Tresor aus der Firmenzentrale von Constantin Entertainment am Carl-Zeiss-Ring. Laut Polizei entdeckte ein Mitarbeiter am Sonntag den leeren Platz in einem Büro im zweiten Stock des Medienunternehmens. Wie die Einbrecher ins Gebäude gekommen sind und den 400 Kilogramm schweren Standtresor herausschaffen konnten, ist noch völlig ungeklärt. In dem stählernen Geldschrank befanden sich nach Polizeiangaben rund 100.000 Euro.

Offensichtlich waren beide Einbrüche sorgfältig geplant.

Zur Ergreifung der flüchtigen Täter bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Wer in der Zeit von Freitag, 23. April, 17.55 Uhr, bis Sonntag, 25. April, 16.30 Uhr an den Tatorten in der Max-von-Eyth-Straße und dem Car-Zeiss-Ring verdächtige Fahrzeuge und Personen beobachtet hat, soll sich umgehend beim Polizeipräsidium München, Telefon (089) 29100, melden.

Lesen Sie bei tz-online.de, wie clever die vermutlich selben Täten den ähnlich spektakulären Raub in der Fahrzeugteilehandlung durgezogen haben.Hier ist der Tathergang schon geklärt.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser