Zudem zwei Schwerverletzte bei Burgkirchen

Video: Mercedes knallt in Peugeot - Dänin (72) tot!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burgkirchen - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag auf der B20 bei Dorfen. Für eine Frau aus Dänemark kam jede Hilfe zu spät. *NEU: Video*

UPDATE, Montag, 8.20 Uhr, Video:

UPDATE, Montag, 6.30 Uhr, Polizeimeldung:

Am Sonntag gegen 16.55 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 zwischen Nonnreit und Hochöster. Eine 65-jährige Fahrerin fuhr mit ihrem Mercedes auf der B20, aus Richtung Tittmoning kommend, in Richtung Burgkirchen. Kurz vor der Abzweigung nach Dorfen befand sich in gleicher Fahrtrichtung ein Peugeot, auf einer geteerten Ausbuchtung, rechts neben der Bundesstraße. 

Ob dieser Wagen stand oder gerade anfuhr, ist noch nicht bekannt. Die 65-jährige Frau prallte mit ihrem Mercedes frontal gegen das Heck des Peugeot. Anschließend schleuderte der Mercedes eine Böschung hinunter und blieb auf der Fahrerseite liegend an mehreren Bäumen hängen. Der Peugeot wurde nach vorne geschleudert. 

Die 72-jährige Fahrerin dieses Pkw wurde so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Ihr 7 3-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Traunstein geflogen. Die Mercedes-Fahrerin musste durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden und wurde schwer verletzt vom Rettungswagen ins Krankenhaus Altötting verbracht.

Tödlicher Unfall auf der B20

Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 18.000 Euro geschätzt. Der genaue Unfallhergang wird durch einen Sachverständigen untersucht. Die Bundesstraße 20 war bis etwa 20.15 Uhr total gesperrt. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Dorfen, Raitenhaslach und Burgkirchen zur Unterstützung und Verkehrsregelung eingesetzt. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Burghausen zu melden.

UPDATE, 20 Uhr:

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr auf der B20 bei Dorfen (Gemeinde Burgkirchen) gekommen. Ein Dänisches Ehepaar war mit ihrem Peugeot 208 auf der B20 unterwegs. Unbestätigten Berichten von Augenzeugen zufolge hatten sie an einer Parkbucht neben der B20 gehalten. Ob sie in der Parkbucht standen oder gerade aus der Parkbucht herausgefahren sind, ist derzeit noch unklar.

Fest steht jedoch, dass eine 65-jährige Burgkirchnerin mit ihrem Mercedes ebenfalls - von Nonnreit kommend - in Fahrtrichtung Burgkirchen unterwegs war und ungebremst auf den Peugeot der Dänen aufgefahren ist. Bei dem Aufprall wurde die Fahrerin im Mercedes samt Auto eine Böschung hinab geschleudert und in ihrem Pkw eingeklemmt. Für die 72-jährige Dänin kam jede Hilfe zu spät. Ihr 74-jähriger Ehemann, der auf dem Beifahrersitz saß wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Traunstein geflogen.

Die Burgkirchnerin im Mercedes wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Altötting eingeliefert. Die genaue Unfallursache sowie den Hergang soll ein Gutachter klären, der an die Einsatzstelle bestellt wurde. Die B20 war zwischen Nonnreit und Hochöster für circa vier Stunden komplett gesperrt. Die Feuerwehren aus Dorfen, Raitenhaslach und Asten, sowie zahlreiche Kräfte des Roten Kreuz und der Einsatzleiter Rettungsdienst waren im Einsatz.

Erstmeldung:

Nach Informationen vor Ort raste ein Auto in den Pkw eine dänsichen Ehepaars. Der Aufprall war so heftig, dass eine Frau noch an der Unfallstelle verstarb. Das Auto des Unfallverursachers wurde durch die heftige Kollission eine Böschung hinunter geschleudert. Erstmeldung

Die Feuerwehr hat das Auto wohl gesichert und versucht den eingeklemmten Mann zu befreien. Der Mann ist ansprechbar, aber wohl schwerst verletzt: Der Rettungshubschrauber Christoph 14 ist schon vor Ort.

TimeBreak21, Polizei Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © Timebreak21

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser