Einbrecherbande festgenommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von der Polizei sichergestelltes Einbruchwerkzeug

Landshut/Erding - Der Polizei und der Staatsanwaltschaft gelang ein Schlag gegen eine Einbrecherbande. Alle neun Mitglieder wurden bei der Durchsuchungsaktion direkt festgenommen.

In der Nacht von 5. auf 6. November 2010 konnte die Kriminalpolizei Erding, EG Funkenflug, insgesamt neun Mitglieder einer Einbrecherbande festnehmen. Bei der geplanten Zugriffs- und Durchsuchungsaktion stellten die Ermittler auch zahlreiches Beweismaterial sicher. Der Beuteschaden aus den bisher ermittelten 40 Taten beläuft sich insgesamt auf knapp 500.000 Euro. Verursacht wurde hierbei ein Sachschaden in Höhe von ca. 170.000 Euro. Gegen alle Bandenmitglieder erging Haftbefehl.

Die KPI Erding ermittelt seit Mai 2009 gegen eine größere, im Raum Erding ansässige Einbrecherbande, deren Mitglieder überwiegend aus dem Kosovo stammen. Die Bande brach nach derzeitigem Ermittlungsstand in den letzten zwölf Monaten in wechselnder Besetzung hauptsächlich in gewerbliche Objekte (Tankstelle, Apotheke, Paketdienst, Getränkemarkt, Baustoffhandel, Gaststätten) in den Landkreisen Erding, Ebersberg und Freising und in München ein.

Betroffen waren auch Schulen wie z. B. in Waldkraiburg, Wörth, Ebersberg und Taufkirchen. Unter anderem hatten es die Täter auf Tresore abgesehen, die sie professionell öffneten. Bislang werden der Bande 40 Einbrüche zur Last gelegt.

Daneben war ein Teil dieser Bande im Handel mit Rauschgift tätig. Diese Betäubungsmittel (Marihuana und Haschisch) wurden von Quellen im Inland sowie im Ausland beschafft und von der Bande im Raum Erding abgesetzt.

Pressemitteilung des Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser