Schlechinger Bergwacht über Stunden im Einsatz

Skitourengeher bei Abfahrt vom Geigelstein schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schleching - Ein 41-jähriger erfahrener Alpinist stürzte bei der Abfahrt vom Gegelstein so unglücklich, dass er sich schwer am Becken verletzte. Die Rettung dauerte Stunden.

Ein 41-jähriger erfahrener Alpinist aus Niederbayern war mit seiner Begleitung bei der Abfahrt vom Geigelstein in Richtung Schleching unterwegs als er oberhalb der Wirtsalm auf einer Höhe von etwa 1500 Meter stürzte. Er fiel dabei so unglücklich auf einen Stein, dass er sich schwer am Becken verletzte.

Um 14.13 Uhr ging der Alarm bei der Bergwacht Schleching ein. Der Einsatzleiter organisierte sofort die notwendigen Einsatzkräfte und Mittel aus dem ganzen Achental. Mit Hilfe von Kettenfahrzeugen konnte ein Vorraustrupp mit Bergwacht-Notarzt bis zur Wuhrsteinalm gebracht werden. Von dort stieg die Bergwachtmannschaft zum Verletzen mit Ski auf und erreichte den inzwischen unterkühlten Verletzten um 16 Uhr. Nach der Versorgung mit einer Wärmepackung und Schmerzmittel wurde er im Akja abtransportiert. 

Die Mannschaft war um 18.30 Uhr im Tal und konnte den Patienten an einen Rettungswagen übergeben der ihn ins Klinikum Traunstein brachte. Die Bergwachten Schleching, Marquartstein und Grassau waren mit 15 Mann und einem Pistenraupenfahrer der Gemeinde Schleching 4,5 Std. im Einsatz.

Schwierige Rettungsaktion für die Bergwacht Schleching

Bergwacht Schleching

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser