Germany's Next Topmodel mit Mühldorferin

Heidi Klum schockt Elena und Zuschauer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Heidi Klum machte es bei der Entscheidung um Elena wieder sehr spannend

Mühldorf - Mit einer spitzen Zunge, teils mehr verständnisvoll, teils ohne besonderes Gefühl für das Gegenüber, erklärt Heidi Klum den Nachwuchsmodels, wie es so lief für die Mädchen.

15 Modelanwärterinnen standen vor ihren Coachs und hofften auf ein Foto und somit dem Yes zum Weiterkommen in die nächste Runde von Germany's Next Topmodel. Auch die einstige Miss Waldkraiburg hofft jedes Mal aufs Neue, dass sie sich behaupten kann.

Mit grellen Farben und fremden Models vor der Kamera posieren, für Elena Kilb eine schöne Herausforderung. Eng umschlungen mit Unbekannten, dem Fotografen gehorchen und auf Tuchfüllung mit den Männermodels gehen. Der Blick, den Elena dem Fotografen entgegen brachte, gefiel den Coachs. "Es macht einfach so großen Spaß", lächelte Elena während der Show. Das Fotoshooting für ein Cover der Fashion Avenue hat sie ebenso glänzend absolviert wie die Übungen, um den perfekten Lauf am Catwalk hinzubekommen.

Der Walk in Richtung Heidi Klum galt als wichtiger Baustein für das Weiterkommen. Jede Kandidatin war an Schnüren angeseilt, mit dem Auftrag, wie eine Marionette zu gehen - Puppenhaft, lieblich und besonders - funktionierte gut.

Doch als Elena vor Heidi Klum stand und ihr "Urteil" abwartete, fiel Elena Kilb und so manchem Zuschauer die Kinnlade runter:"Elena, das wird nichts mit Dir", kam es emotionslos aus dem Mund von Heidi Klum. "Es wird nichts mit dem nach Hause fliegen", setzte Klum nach einer kurzen Pause fort. Elena ist weiter und die Freude riesengroß. Auch bei ihren Fans daheim stieg die Anspannung.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser