Küchenbrand in Emmerting

Hund hätte beinahe die ganze Küche abgefackelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Emmering - Zu einem Küchenbrand in einer Doppelhaushälfte im Fischerweg wurden die Polizei Altötting und die Feuerwehren Emmerting und Burgkirchen am Freitag gegen 21.45 Uhr gerufen.

UPDATE, Samstag, 12.15 Uhr:

Ein auf einem Kochfeld des Herdes abgelegtes Holzbrett hatte Feuer gefangen und durch dieses wurden mehrere Küchenkästen und der Dunstabzug in Mitleidenschaft gezogen. 

Bevor die etwa 45 alarmierten Feuerwehrmänner mit den Löscharbeiten beginnen konnten, mussten sie die verschlossene Haustür aufbrechen. Die Hausbewohner waren nicht zugegen. Empfangen wurden die helfenden Eindringlinge von einem großen Hund. Den Umständen entsprechend dürfte es auch der Vierbeiner gewesen sein, der den Rundschalter am Herd auf eine große Stufe gestellt und dadurch den Brand verursacht hat. 

Der ungewollte Brandstifter kam zum Glück mit dem Schrecken davon. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro.

Die Erstmeldung:

Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte sind im Einsatz. Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Aktuell ist ein Zimmerbrand in einem Wohnhaus im Fischerweg in Unteremmerting, Gemeinde Emmerting im gemeldet. Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei sind im Einsatz. Näheres ist derzeit nicht bekannt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Oberbayern Süd, Polizei Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser