Besonnener Einsatz der Schusswaffe 

Motorsägen-Attacke auf Landshuter Polizisten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ergolding - Ein Familienstreit im niederbayerischen Ergolfing ist am Montagabend eskaliert als die Polizei vor Ort eintraf.

Update, Mittwoch, 31.08.2016

Die Polizei wurde von der Ehefrau des Mannes gerufen, da sie von ihm geschlagen worden sei, außerdem habe er Alkohol getrunken. Bereits am Vortag hatte der Mann seine Frau schon einmal angegriffen. 

Von der Einsatzzentrale wurden zwei Streifenbesatzungen zum Einsatzort geschickt. Als die Beamten dort eintrafen stand ihnen der Mann an der Haustürschwelle mit laufender Motorsäge gegenüber. Auf die Aufforderung, die Kettensäge beiseite zu legen, reagierte er nicht und ging stattdessen in bedrohlicher Haltung auf die Polizisten zu. 

Die eingesetzten Beamten drohten ihm nun den Schusswaffengebrauch an, was dieser aber ignorierte und weiter auf diese zu ging. Daraufhin gab ein Beamter einen Warnschuss ab, was aber ebenfalls keine Wirkung zeigte. Als letztes Mittel schoss der Polizeibeamte dann gezielt auf ein Bein des Angreifers und traf ihn am Unterschenkel.

Der Mann schleppte sich noch mit laufender Kettensäge ins Haus, blieb dann aber am Boden liegen, wo er fixiert und vom herbeigerufen Rettungsdienst behandelt werden konnte. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht. Lebensgefahr besteht weiterhin nicht.

Die eingesetzten Beamten wurden im Anschluss von hierfür besonders geschulten Beamten betreut und haben ihren Dienst zur regulären Zeit beendet. Auch zur Betreuung der Angehörigen des Angreifers wurden ein Kriseninterventionsteam herbeigerufen.

Das Bayerische Landeskriminalamt hat noch in der Nacht die Ermittlungen zum Schusswaffengebrauch übernommen und die notwendigen Maßnahmen eingeleitet. Die Umstände der Bedrohungssituation werden von der Kriminalpolizei Landshut untersucht.

Die Staatsanwaltschaft Landshut prüft die Beantragung eines Haftbefehles.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Landshut

Erstmeldung, Dienstag, 30.08.2016

Am 29. August, gegen 18.30 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Polizei über einen Familienstreit in Ergolding informiert. Die 53-jährige Ehefrau teilte mit, dass ihr Mann sie geschlagen hätte. 

Als die erste Streife gegen 18.45 Uhr an der Wohnadresse eintraf, stand ihnen der Ehemann mit laufender Motorkettensäge gegenübe r und ging dann in bedrohlicher Haltung auf die Beamten zu. 

Kettensägen-Angriff auf Polizisten 

Um diesen Angriff abzuwehren, gab einer der Beamten drei Schüsse auf das Bein des Angreifers ab. Dieser wurde dabei nicht lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Kamera24.tv hat ein Video vom Tatort.

Die Kripo Landshut ist vor Ort und hat in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut die Ermittlungen hinsichtlich des Motorsägenangriffs übernommen. Zur Klärung des polizeilichen Schusswaffengebrauchs wurde das Bayerische Landeskriminalamt hinzugezogen.

Sobald weitere Erkenntnisse vorliegen, wird nachberichtet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Niederbayern

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser