Schwerer Unfall bei Erharting

Peugeot-Fahrerin ist außer Lebensgefahr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Erharting - Auf der Kreisstraße MÜ8 hatte sich am Samstag ein schwerer Unfall ereignet. Zwei Autos kollidierten frontal, ein weiterer Wagen rauschte in die Unfallstelle. Immerhin gibt es gute Nachrichten von den Verletzten:

UPDATE, Sonntag, 9.45 Uhr, Polizeimeldung:

Am 7. November, gegen 11.45 Uhr, geriet die Fahrerin eines Peugeot 206 auf der Kreisstraße MÜ8 im Staatsforst von Erharting in Richtung Pleiskirchen in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer eines entgegenkommenden VW Golf konnte trotz Bremsen und Ausweichen nach rechts einen Frontalzusammenstoß nicht vermeiden. Die Fahrerin eines weiteren VW Passat, die dem VW Golf folgte, konnte ebenfalls nicht mehr ganz abbremsen und der VW Passat stieß noch gegen die beiden anderen Autos.

Die Fahrerin des Peugeot wurde vom Armaturenbrett auf dem Sitz eingeklemmt, sie war schwer verletzt. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein benachbartes Klinikum gebracht. Am VW Golf ließen sie die Türen nicht mehr öffnen. Der Fahrer war jedoch nur leicht verletzt. Das Ehepaar im VW Passat blieb unverletzt.

Die Ersthelfer, Bergungs- und Rettungskräfte der Feuerwehren Erharting und Töging und des medizinischen Personals leisteten hervorragende Arbeit. Die Feuerwehr leitete zudem für die Dauer der Arbeiten den Verkehr um. Letzten Informationen nach besteht für die Fahrerin des Peugeot keine Lebensgefahr.

Schwerer Unfall bei Vorberg

UPDATE, 13.55 Uhr:

Gegen Mittag ereignete sich auf der Kreisstraße MÜ8 (Vorberg) bei Erharting ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Eine 20-jährige Peugeot-Fahrerin aus dem Landkreis Rottal-Inn war von Erharting kommend aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden VW Golf, ebenfalls aus dem Landkreis Rottal-Inn, frontal zusammengestoßen. Der Fahrer eines nachfolgenden VW Passat mit Bayreuther Kennzeichen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und rammte das Heck des VW Golf. 

Die Fahrerin des Peugeots musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden und wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus Altötting gebracht. Im VW Golf war ein Rentner alleine unterwegs, dieser wurde schwer verletzt und wurde mit dem Hubschrauber ebenfalls ins Kreiskrankenhaus Altötting geflogen. Die Insassen des VW Passat blieben nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Die MÜ8 musste eine Stunde für den Verkehr gesperrt werden. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Töging und Erharting im Einsatz.

Die Erstmeldung:

Ersten Erkenntnissen vor Ort zufolge passierte der Unfall am Samstagmittag gegen 12.15 Uhr. Zwischen Erharting und Pleiskirchen sollen auf der Kreisstraße MÜ8, kurz bevor diese in die Kreisstraße AÖ13 übergeht, zwei Autos frontal zusammengestoßen sein. Dabei wurden offenbar zwei Menschen schwer verletzt. Eine Person war beim Eintreffen der Rettungskräfte eingeklemmt.

An der Unfallstelle waren zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz, darunter auch ein Hubschrauber. Die beiden Verletzten wurden inzwischen in Krankenhäuser eingeliefert.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor! Weitere Fotos folgen!*

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser