In Sex-Falle gelockt

Brutale Selbstjustiz: Ehepaar tötet 29-Jährigen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eschweiler - Weil er sich an der 12-jährigen Tochter vergangen haben soll, musste ein 29-jähriger Mann sterben. Die Eltern wollten offenbar nur eines: Rache.

Die ganze Geschichte ist erschütternd, brutal, bestialisch: Ein Ehepaar und ein Komplize sollen den 29-jährigen Christian L. in eine Falle gelockt und dann brutal ermordet haben. Der Mann habe, so die Vermutung des Ehepaars, zuvor deren Tochter missbraucht haben.

Die Aachener Staatsanwaltschaft erklärte gegenüber der BILD, das Paar habe den Mann in eine Sex-Falle gelockt. Die Mutter hätte dem Opfer auf Facebook Avancen gemacht, wonach sie an ihm interessiert gewesen wäre. Der 29-Jährige begab sich zum Treffpunkt - mit schlimmen Folgen.

In einem Hinterhof stürzte sich das Ehepaar mit einem Komplizen wohl auf den Mann, schlag und stach mit einem Totschläger und Messern auf ihn ein. Die Leiche versteckten sie anschließend in einem Gebüsch in Eschweiler an der Inde.

Ob der Mann die Tochter überhaupt missbrauchte, wollte die Staatsanwaltschaft offenbar nicht bestätigen. Die 12-Jährige soll in psychologischer Behandlung sein. Das Trio sitzt in Untersuchungshaft.

anh/Quelle: BILD

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser