Münchner Feuerwehr bei Brand gefordert

Gasexplosion! Drei Wohnungen komplett zerstört

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

München - Einen lauten Explosionsknall meldete am Freitagabend mehrere Anrufer der integrierten Leitstelle in München. Sofort rückte die Feuerwehr aus und konnte einen noch größeren Schaden verhindern.

Mehrere Anrufer riefen Freitagabend in der integrierten Leitstelle an und meldeten einen lauten Explosionsknall. Als die Einsatzkräfte die Alarmadresse in der Mühldorfstraße erreichten stand eine Wohnung im zweiten Obergeschoss in Vollbrand und die Flammen drohten auf das Dach überzugreifen. 

Die Fenster, Mauer- und Fassadenteile lagen bis zu zehn Meter weit entfernt vom Haus. Ein Trupp ging sofort zur Brandbekämpfung vor. Zeitgleich kontrollierten mehrere Trupps das Gebäude auf Personen. Diese befanden sich aber bereits alle außerhalb des Mehrfamilienhauses. Während der gesamten Löscharbeiten wurden diese im Großraumrettungswagen betreut. 

Lediglich drei Bewohner, darunter auch der 69-jährige Mann aus der Brandwohnung, erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert. 

Die Zerstörungswucht war so groß, dass die Fassade auf einer Fläche von ca. 20qm in Mitleidenschaft gezogen wurde. Durch die Brandeinwirkung sind drei Wohnungen in dem Haus bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Zur Schadenshöhe sowie die Explosionsursache kann seitens der Feuerwehr nicht bestimmt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pressemitteilung Feuerwehr München

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser