Brand in Neuötting

Unkrautvernichtung geht schief: Zehn Autos beschädigt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neuötting - Am späten Mittwochnachmittag gab es Feueralarm in Neuötting: Ein Heckenbrand direkt an einem Autohaus rief die Floriansjünger auf den Plan. 

UPDATE Freitag 10.25 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Donnerstag, 14.04.2016, gegen 16.30 Uhr, wollte ein 45-jähriger Neuöttinger mit Hilfe eines Bunsenbrenners Unkraut entlang eines Grundstückes an der Simbacher Straße vernichten. Dabei geriet die Thujenhecke an der Grundstücksgrenze in Brand. In Folge Funkenfluges, Rauch und Hitze, wurden etwa zehn Pkw, die auf dem benachbarten Gelände eines Autohauses abgestellt waren, beschädigt.

Durch sofortiges Umparken der Fahrzeuge und dem schnellen Eingreifen der verständigten FFW Neuötting, die den Heckbrand (auf einer Länge von etwa 20-30 Meter) löschte, konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe an den Fahrzeugen und Hecke ist noch nicht bekannt.

UPDATE 17.50 Uhr: 

Kostspielige Gartenarbeiten hat ein Hausmeister eines Anwesens an der Simbacher Straße in Neuötting am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr erledigt. Mit einem Bunsenbrenner wollte er im Garten Unkraut vernichten, dabei fing die Hecke zum benachbarten Autohaus Zellhuber sofort Feuer. 

Trotz sofortigem Eingreifen der Autohaus-Mitarbeiter, die mit Feuerlöscher zur Hand gingen und Autos sofort umparkten, wurden mindestens zehn Fahrzeuge durch das Feuer beschädigt. Verletzte waren nicht zu verzeichnen. 

Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Die Feuerwehr Neuötting war wieder einmal mehr sehr schnell vor Ort und konnte den Brand schnell ablöschen. 

Feuerwehreinsatz an einem Autohaus

Erstmeldung

In der Simbacher Straße in Neuötting ist es am Mittwochnachmittag zu einem Heckenbrand gekommen. Ersten Informationen vor Ort zufolge brach der Brand um kurz vor 16.30 Uhr aus. Rettungskräfte und Feuerwehr sind im Einsatz.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser