Weniger Asylbewerber am Samstag

Freilassing: Flüchtlingsstrom ebbt merklich ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Freilassing - Im Vergleich zu den vergangenen Tagen war der Zulauf an neuen Asylbewerbern in der Grenzstadt am Samstag stark rückläufig. Die aktuelle Entwicklung:

Gegenüber den vergangenen Tagen war der Zulauf an Asylbewerbern in Freilassing bis Samstagnachmittag stark rückläufig. Am Samstagmorgen befanden sich 97 Flüchtlinge in der Notunterbringung in Freilassing, Sägewerkstraße.

Bis 16 Uhr kamen insgesamt 140 Asylbewerber in Freilassing an. Um 17 Uhr wurde mit einem Sonderzug aus Graz mit insgesamt rund 480 Personen gerechnet.

Fußläufig über die Saalach-Brücke in Freilassing kamen bis zum Samstagnachmittag keine Flüchtlinge.

Fotos von der Ankunft der Flüchtlinge am Freitag

Ankunft der Flüchtlinge in Freilassing

Ehrenamtliche Helfer für Essensausgabe gesucht

Nachdem damit gerechnet wird, dass die Zahl der ankommenden Asylbewerber tendenziell wieder ansteigen wird, werden für einzelne Tätigkeiten, insbesondere für die Essensausgabe in der Notunterbringung in Freilassing (Sägewerkstraße), ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht.

Die Koordination der Ehrenamtlichen erfolgt am Infopunkt der Caritas in der Sägewerkstraße (roter VW-Bus). Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich dort persönlich melden und erhalten Auskunft über die entsprechenden Einsatzzeiten. Telefonisch ist der Infopunkt unter der Telefonnummer 0152 / 21042317 erreichbar.

Malbücher und Stifte für Kinder gefragt

Bei den Kindern der Asylbewerber sind Malbücher sehr beliebt. Gerne können Malbücher und Stifte am Infostand der Caritas in Freilassing abgegeben werden.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser