So wird das Wetter

Frühlingsanfang: Lichtblick am Wochenende

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von Frühblühern wie dem Krokus ist in Bayern in diesem Jahr leider noch nichts zu sehen - bislang ist es zu kalt.

München - Obwohl für Meteorologen schon am 1. März der Frühling beginnt, wird es in Bayern noch etwas dauern mit den warmen Temperaturen. Doch Wetterexperte Karsten Brandt macht ein wenig Hoffnung für das Wochenende:

Mit Schneefällen bis Ende Februar und den wenigsten Sonnenstunden seit 42 Jahren wollten Frühlingsgefühle in Bayern bislang noch gar nicht aufkommen. Und auch mit dem meteorologischen Frühlingsbeginn am ersten März kommt nur langsam Besserung in Sicht: "Der Frühling stellt sich dieses Jahr in Bayern im Schneckentempo ein. Verglichen mit den Mittelwerten anderer Jahre ist der Februar eigentlich zu kalt", sagt Karsten Brandt, Wetterexperte des Online-Wetterportals donnerwetter.de.

Am Freitag schweben vorraussichtlich noch Hochnebel und dichte Wolken über München. Die Temperatur klettert mit immerhin drei Grad bereits aus dem Minusbereich heraus.

Am Samstag könnte stellenweise die Wolkendecke aufgehen. Das könnte der beste Tag der Woche werden: Wenn die Sonne lange genug durchkommt, sind kurzfristig Temperaturen bis zu sechs Grad drin. 

Erste Plusgrade in Bayern am Wochenende

Über ein kleines Plus auf dem Thermometer können sich Freitag auch andere Städte in Bayern freuen. In Landshut, Regensburg und Nürnberg sind bis zu fünf Grad zu erwarten. Kempten und Garmisch-Partenkirchen dürfen immerhin mit zwei bis drei Grad rechnen.

Aschaffenburg ist am ersten Märzwochenende Bayerns wärmster Flecken. In der Innenstadt kann es bis zu sieben Grad warm werden - "wenn die Straßencafés kräftig mitheizen", scherzt Brandt.

Gar nicht klettern will das Quecksilber nur in Passau: Am Freitag muss sich die Stadt mit leichten Minusgraden begnügen, in den beiden Nächten auf Samstag und Sonntag sollen sogar bis minus zwölf Grad die Passauer kräftig bibbern lassen.

Kalendarischer Frühlingsanfang am 20. März

Schon am Sonntag soll es allerdings mit dem kurzen Hoch wieder vorbei sein: In München macht sich Frühnebel breit und drückt die Temperatur wieder auf minus drei Grad. Auch den anderen Städten im Freistaat ergeht es voraussichtlich nicht besser. Nachtfröste sorgen bayernweit dafür, dass die ersten Märzwochen noch dem Winter zuzuordnen sind. Der Frühling lässt in Bayern also noch auf sich warten - vielleicht ist es ja zum kalendarischen Frühlingsbeginn am 20. März soweit.

Das Wetter in Ihrer Region

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser