Exhibitionisten in Garching und Kolbermoor

Männer onanieren vor Mädchen - Zwei Festnahmen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Garching an der Alz/Kolbermoor - Die Kripo nahm am Freitag einen Mann aus dem Landkreis Altötting fest, der einem 13-jährigen nackt gegenüberstand. Auch in Kolbermoor kam es zu einem Vorfall. 

Garching an der Alz

Am Donnerstag, 21. April 2016, war ein 13 Jahre altes Mädchen gegen 13.35 Uhr zu Fuß in Garching an der Alz unterwegs, als ihr in dem kleinen Waldstück an der Kanalstraße ein Mann gegenübertrat. Er hatte seinen Unterkörper entblößt und fasste sein Glied an. 

Das Mädchen lief weg und meldete den Vorfall später am Nachmittag bei der Polizei.

Die Untersuchungen in dem Fall wurden noch am selben Tag von der Mühldorfer Kriminalpolizei übernommen. 

Tatverdacht sexueller Missbrauch: 

Weil die Täter sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben und das vor Kindern unter 14 Jahren taten, wird wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt. Dies dient dem besonderen Schutz und der Fürsorge von Kindern.

Am Freitag gelang es den Ermittlern der Kripo Mühldorf einen tatverdächtigen rumänischen Staatsangehörigen festzunehmen, auf den die Täterbeschreibung der 13-Jährigen zutrifft und der sich am frühen Nachmittag im Bereich des Tatorts aufhielt. Weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Tatverdächtige auch noch anderen Personen (Kindern oder Erwachsenen) als Exhibitionist gegenübertrat, bittet die Kriminalpolizeistation Mühldorf mögliche Opfer, aber natürlich auch Zeugen, sich unter der Telefonnummer (08631) 36730 zu melden.

Kolbermoor

Am späten Freitagnachmittag waren vier Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren zu Fuß am Mangfalldamm in Kolbermoor unterwegs. Sie gingen dabei gegen 17.30 Uhr an einer Parkbank vorbei, auf der - so die Angaben der Kinder später - ein Mann saß, der sie ansprach. Der Unbekannte wäre auch aufgestanden, auf die Kinder zugegangen und habe ihnen seinen nackten Hintern gezeigt. 

Die vier Mädchen entfernten sich daraufhin ein Stück weit und alarmierten die Polizei. Als sie auf das Eintreffen der Beamten warteten, habe ihnen der Mann aus rund 20 Metern Entfernung zugewinkt und dabei onaniert, ehe er sich entfernte.

Mehrere Streifenwagenbesatzungen fahndeten sofort darauf im Bereich des Tatortes und eine Besatzung der Rosenheimer Verkehrspolizei konnte aufgrund der Täterbeschreibung der Kinder wenig später in der Nähe einen 47 Jahre alten Mann festnehmen. 

Weil der Tatverdächtige sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben soll und das vor Kindern unter 14 Jahren geschah, ermitteln Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei jetzt wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern gegen ihn. 

Der Mann, der keinen festen Wohnsitz hat, wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Samstag dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Es handelt sich nicht um einen Asylbewerber. 

Pressemeldungen Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser