Münchner (47) bei Lengmoos schwerst verletzt

Nach jahrzehntelanger Motorrad-Pause in Lebensgefahr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Gars am Inn - Im Ortsteil Lengmoos kam es am frühen Samstagabend zu einem schlimmen Motorradunfall. Ein Münchner (48) wurde dabei schwerst verletzt:

UPDATE, Montag, 14.30 Uhr, Polizeimeldung:

Schwerste Verletzungen zog sich am Samstagnachmittag ein 47-jähriger Motorradfahrer aus München zu, der in Gars den Lengmooser Berg hinauffuhr. In einer langezogenen Linkskurve kam er nach rechts von der Straße ab, prallte dann nach sieben Metern an einen dicken Baum, überschlug sich mit dem Motorrad und kam fünf Meter weiter unter seinem Motorrad zum Liegen. 

Der Grund hierfür dürfte wohl an einem Fahrfehler gelegen haben. Der Münchener hatte nach jahrzehntelanger Pause vor drei Wochen wieder mit dem Motorradfahren begonnen.

Er erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort dann mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchener Klinik geflogen.

Schwerer Motorradunfall bei Lengmoos

An seinem Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von schätzungsweise 4.000 Euro. Auf staatsanwaltschaftliche Anordnung hin wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen, welcher ein unfalltechnisches und ein -analytisches Gutachten erstellt. An der Unfallstelle, die für zweieinhalb Stunden total gesperrt war, waren die Feuerwehren Gars und Lengmoos im Einsatz gewesen.

UPDATE, 8.30 Uhr:

Am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr kam es zwischen Gars und Lengmoos zu einem schweren Motorradunfall. Nach Informationen der Polizei Haag kam ein Motorradfahrer alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Die Polizei vermutet einen Fahrfehler als Ursache. Der 48-Jährige wurde bei dem Unfall schwerst verletzt und mit dem Hubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen. Der Münchner hatte zwar schon seit langer Zeit einen Führerschein, war aber laut Polizei wohl seit etwa 20 Jahren nicht mehr Motorrad gefahren.

Der Zustand des Mannes sei weiterhin aber äußerst kritisch. Genauer konnte sich die Polizei zum Gesundheitszustand noch nicht äußern.

Erstmeldung:

Ein Motorradfahrer kam kurz nach 17 Uhr von der Straße ab und streifte einen Baum. Danach überschlug sich das Motorrad.  

Der Biker, der mit einem Münchner Kennzeichen unterwegs war, wurde dabei so schwer verletzt, dass er - nach der notärztlichen Erstversorgung am Unfallort - mit dem Rettungshubschrauber Christoph 14 in eine Klinik geflogen werden musste. 

mg/anh/gbf, PST Haag

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser