War es wirklich Notwehr?

Mann (53) tötet Hund brutal mit Elektro-Tacker

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit so einem Elektro-Tacker tötete der 53-Jährige den Hund.

Gemünden - Auf grausame Art und Weise hat ein 53-Jähriger seinen Hund getötet. Mit einem Elektro-Tacker peinigte er den Vierbeiner. Der Grund dafür scheint nur bedingt glaubhaft: 

Mit einem Elektro-Tacker hat ein Mann in Unterfranken seinen Hund auf brutale Weise getötet. Wie focus.de berichtet, verständigte ein Zeuge in der Nähe von Gemünden die Polizei, nachdem er den 53-Jährigen bei der grausamen Tat beobachtet hatte.

Die Polizei fuhr daraufhin zur Wohnung des Mannes, wo sie ihn, mitsamt des leblosen Hundes, vorfanden.

Notwehr?

Gegenüber den Beamten gab der 53-Jährige an, dass er aus Notwehr gehandelt habe, da der Hund ihn angegriffen hatte.

Gegen den Mann, welcher noch einen weiteren Hund besitzt, wird jetzt wegen Verdachts auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser