Großes Aufgebot beim „Tag oberbayerischer Musikschulen“

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Rund 450 Kinder und Jugendliche aus oberbayerischen Musikschulen streuten letzten Samstag den 26. Juni musikalische Blüten auf der Landesgartenschau in Rosenheim.

Insgesamt 20 Musikschulen sangen und musizierten mit Gruppen und Ensembles in der Blumenhalle, am Klettergerüst, im Riedergarten, auf dem Färberplatz und auf der WV Bühne im Mangfalppark Süd. Darunter Saxofon- , Akkordeon-, Blockflöten- und Querflötensembles, Kinder- und Jugendchöre, Jazz- und Rockbands, Jugendblasorchester sowie kammermusikalische Beiträge unterschiedlichster Stilrichtungen von Klassik bis Volksmusik, von Popmusik bis Musik des Mittelalters und der Renaissance. Das Tagesprogramm von 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr gestalteten die Musikschulen aus Kolbermoor, Schrobenhausen, Starnberg, Unterhaching, Trostberg, Traunstein, Emertsham, Erding, Vilsbiburg, Rottenburg, Prien, Grassau, Murnau, Wolfratshausen, München, Pfaffenhofen, Penzberg, Landsberg, Ampertal und Rosenheim.

Als Schirmherrin der Jubiläumsveranstaltungen der Musikschule Rosenheim übernahm Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer die offizielle Begrüßung und Eröffnung dieses überregionalen Musikschulfestivals. Organisiert wurde der oberbayerische Musikschultag von der Musikschule Rosenheim, in Zusammenarbeit mit dem Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen, gefördert von der Landesgartenschau GmbH und dem Bezirk Oberbayern.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser