Frau am Bräuhausplatz von Auto überrollt

Unfall in Haag: Beherzte Ersthelfer retten verletzte Frauen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Haag - Am späten Donnerstagvormittag ereignete sich am Bräuhausplatz in Haag ein Unfall. Eine Fußgängerin wurde von einem Auto überrollt und erlitt schwerste Verletzungen.

UPDATE, 15.10 Uhr, Pressemeldung der Polizei

Heute gegen 11 Uhr wurde der Polizeieinsatzzentrale in Rosenheim ein Verkehrsunfall in Haag, Höhe des Sportgeschäfts in der Hauptstraße mitgeteilt. Es hieß, dass ein Kind noch unter dem Fahrzeug eingeklemmt sei. 

Wie sich bei Eintreffen der Einsatzkräfte (BRK mit Notarzt, Feuerwehr Haag und Polizei) herausstellte, lag nicht ein Kind unter dem VW Touran eingeklemmt, sondern eine 58-jährige Frau aus Haag. 

Zum Unfallhergang kann nach derzeitigem Sachstand folgendes gesagt werden: die Fußgängerin wollte die Hauptstraße auf Höhe des Sportgeschäfts überqueren um zu ihrem auf dem Bräuhausplatz geparkten Wagen zu gelangen. Die 59-jährige Fahrerin eines VW Touran war mit ihrem Wagen am Bräuhausplatz losgefahren, nach links in die Hauptstraße eingebogen und wollte in Richtung St. Wolfgang fahren.

Als sich das Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen befand, wurde die querende Fußgängerin vom Fahrzeug erfasst und zu Boden gestoßen. Eine weitere Fußgängerin, eine 41-jährige Frau aus Kirchdorf die mit ihrem 11-jährigen Sohn unterwegs war, wollte die zu Boden gefallene Frau unter dem Auto hervor ziehen und in Sicherheit bringen. 

Die Autofahrerin, die sofort angehalten hatte, löste wieder die Bremse und der mit einem Automatikgetriebe ausgerüstete VW Touran rollte nochmals ein Stück nach vorne. Deshalb wurde auch die 41-jährige Helferin erfasst, zu Boden gestoßen und beide Frauen kamen unter dem Wagen zu liegen. 

Zufälligerweise waren gerade Arbeiter des Haager Bauhofes unterwegs. Da sie das Unfallgeschehen beobachtet hatten, versuchten sie sofort die Frauen unter dem Fahrzeug zu befreien. Während die Helferin einfach unter dem Wagen hervorgezogen werden konnte, musste zur Bergung der Haagerin ein Radlader des Bauhofes, den die Mitarbeiter gleich alarmiert hatten, geholt werden. 

Nachdem die schwerstverletzte Frau geborgen war, wurde sie vom Notarzt erstversorgt und mit dem zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die leichtverletzte Kirchdorferin (Schock und Fußverletzung) und ihr 11-jähriger Sohn (Schock) wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Die unter Schock stehende Autofahrerin wurde vom Kriseninterventionsteam des BRK betreut.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein ein Sachverständiger mit einem unfallanalytischen und -technischen Gutachten beauftragt. Die Hauptstraße war im Bereich der Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahme für rund 2 Stunden gesperrt. Die Feuerwehr regelte den Verkehr. Es waren drei Rettungswagen und Notarzt, Rettungshubschrauber, Kriseninterventionsteam, Feuerwehr und Bauhof Haag mit mehreren Fahrzeug und Polizei Haag mit insgesamt rund 30 Helfern im Einsatz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Haag

UPDATE, 14.25 Uhr:

Am Donnerstag gegen 11.45 Uhr kam es in Haag zu einem Unfall: Eine 58-jährige Autofahrerin wollte vom Bräuhausplatz nach links in die Hauptstraße einbiegen, wie die Polizei Haag auf Nachfrage unserer Redaktion erklärte. Dabei übersah sie eine 59-jährige Fußgängerin, die gerade die Straße überquerte. Das Fahrzeug erfasste die 59-Jährige, woraufhin, diese auf der Straße liegen blieb.

Die völlig schockierte Autofahrer stieg daraufhin aus ihrem Wagen, um der Fußgängerin zu helfen. Dabei vergaß sie vermutlich bei ihrem Automatikgetriebe den Gang zu wechseln. Daraufhin setzte sich das Auto nochmal in Bewegung und überrollte die am Boden liegende Frau.

Dabei erlitt die Fußgängerin schwerste Verletzungen, unter anderem Frakturen, und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Traunstein geflogen werden.

Auch eine etwa 30 Jahre alte Passantin, die der am Boden liegenden Frau zu Hilfe geeilt war, wurde von dem Auto erfasst. Sie wurde vorsorglich mit Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei und die Feuerwehr Haag waren vor Ort. Der Bräuhausplatz war bis etwa 13 Uhr gesperrt.

Erstmeldung:

Am Bräuhausplatz in Haag hat sich am späten Donnerstagvormittag ein Unfall ereignet. Ersten Informationen zufolge wurde eine Fußgängerin von einem Auto erfasst. Dabei erlitt sie wohl schwerere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Das Fahrzeug kam wohl genau über der Frau zum stehen. Das Fahrzeug musste 'aufgebockt' werden, um die Verletzte befreien zu können.

Der Bräuhausplatz ist derzeit gesperrt.

Weitere Informationen folgen.

anh/gbf

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser