Zwischen Haag und Rechtmehring

Crash im Nebel bei Haag: Lkw konnte nicht mehr ausweichen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Haag/Rechtmehring - Am Morgen hat es auf der B15 nach einem Wendemanöver eines 40 Tonners im dichten Nebel gekracht. Die Bundesstraße war längere Zeit gesperrt. 

UPDATE, 18.15, Pressemeldung der Polizei

Zum Glück einen relativ glimpflichen Ausgang nahm ein Verkehrsunfall, der sich heute früh gegen 08.47 Uhr auf der B 15 bei Moos südlich von Altdorf ereignete.

Dort war ein 45-jähriger, ungarischer Sattelzugfahrer vom Altdorfer Kreisverkehr aus in Richtung Rosenheim abgebogen und wollte kurz danach in Höhe der Bushaltestelle in Höhe von Moos bei Nebel mit einer Sichtweite von etwa 20-30 m wieder wenden.

Ein Richtung Haag fahrender, tschechischer Sattelzugfahrer wich zwar noch nach rechts aus, konnte aber einen Zusammenstoß mit der Zugmaschine des querenden, ungarischen Sattelzugs nicht mehr vermeiden. Er kam nach dem Zusammenstoß nach rechts von der Fahrbahn ab und nach Hinabfahren einer Böschung schwer beschädigt im angrenzenden Wiesengelände zum Stehen. Auch der andere Sattelzug wurde dabei nicht unerheblich beschädigt.

Lkw-Unfall bei Altdorf

Der an den beiden Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 55.000 Euro geschätzt.

Der tschechische Sattelzuglenker erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde vom BRK zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus Wasserburg eingeliefert, der Fahrer des unfallverursachenden Sattelzuges blieb unverletzt.

Die B 15 war im wegen der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden teils ganz und teils einseitig gesperrt. Die Straße konnte erst gegen Mittag wieder freigegeben werden. An der Unfallstelle war die Feuerwehr unter anderem zu Verkehrslenkungs- und Fahrbahnreinigungsarbeiten eingesetzt.

Pressemeldung Polizeistation Haag in Oberbayern

Erstmeldung, 12.55 Uhr: 

Auf der B15 hat sich am Morgen ein schwerer Unfall ereignen. Zwischen Haag und Rechtmehring wollte ein 40 Tonner im dichten Nebel vermutlich in einer Grundstückseinfahrt wenden. Ein anderer Lastwagen sah dies zu spät und krachte gegen den Sattelzug. Die Sichtweite zum Zeitpunkt des Unfalls soll maximal 30 Meter betragen haben.

Einer der beiden Lastwagen kam nach dem Zusammenstoß von der Straße ab. Über Verletzte gibt es noch keine gesicherten Angaben. Mindestens eine Person soll aber verletzt worden sein. Die Bundesstraße war in diesem Bereich für mehrere Stunden total gesperrt. Inzwischen ist die Unfallstelle jedoch wieder geräumt. Die Polizei versucht nun, den genauen Unfallhergang zu ermitteln.

mw

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser