Floriansjünger mussten wieder nach Halsbach

Nach Großbrand: Erneut Flammen auf Bauernhof

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Halsbach - Am späten Montagabend gab es wieder Aufregung in Kirchberg: Nach dem Großbrand wurde vom Hofbesitzer des betroffenen Anwesens erneut Feuer gemeldet!

In der Nacht von Sonntag auf Montag war es in Kirchberg in der Gemeinde Halsbach (Landkreis Altötting) zu einem Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens gekommen. Bei dem Feuer brannte ein Gebäude völlig ab, zwei weitere wurden ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Schaden von mindestens 200.000 Euro.

Mit größtem Einsatz war es dann zahlreichen Feuerwehren gelungen, das unweit des Brandortes gelagerte Heu vor den Flammen zu schützen. Das war für die Feuerwehr entscheidend, denn ansonsten wäre "der Bauernhof weggewesen", so Stefan Hauck, Kommandant der Feuerwehr Halsbach, gegenüber innsalzach24.de. Denn wenn sich der Brand weiter ausgebreitet hätte, wären auch zahlreiche Tiere in Gefahr gewesen.

Erneutes Feuer auf Bauernhof

Am Montagabend waren Besitzer und Anwohner in dem ansonsten so beschaulichen Dorf aber erneut beunruhigt, denn gegen 23 Uhr heulten plötzlich wieder die Sirenen auf. Die Floriansjünger mussten erneut zum Brandobjekt vom Vortag ausrücken. Vom Hofeigentümer war erneut Feuer gemeldet worden!

Vor Ort erkannten die Einsatzkräfte der Halsbacher Wehr mehrere Glutnester, welche wieder aufgeflammt waren. Da die Wasserversorgung vom Vortag sicherheitshalber noch aufgebaut war, konnte hier schnell eingegriffen werden. Die Glutnester wurden abgelöscht. Die Feuerwehr Halsbach war mit etwa 25 Mann im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Der Einsatz am Sonntagabend

Vollbrand am Weiler Kirchberg bei Halsbach

mw/Timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser