Unfall mit Verletzten Nähe Hofolding

Von Sonne geblendet - In Stau auf A8 gekracht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Hofolding - Ein 53-Jähriger verursachte am Montag einen Verkehrsunfall auf der A8. Neben einem Sachschaden in Gesamthöhe von beinahe 50.000 Euro gab es mehrere Verletzte.

Am Montag gegen 08.15 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Schweizer die A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Er und drei weitere Insassen waren auf dem Heimweg aus einem Sommercamp bei Bregenz und wollten zurück nach Wien fahren. Kurz nach der Anschlussstelle Hofolding geriet der Verkehr auf Grund von Markierungsarbeiten ins Stocken.

Durch die tief stehende Sonne erkannte der oben genannte Fahrer die vor ihm zum Stehen gekommenen Fahrzeuge zu spät und krachte in das Heck eines neuen 1er BMW an dessen Steuer ein 51-jähriger Münchner saß. Das Fahrzeug wurde nach rechts geschleudert und kam im Grünstreifen neben der Fahrbahn zum Liegen. Hier begann das Fahrzeug stark zu rauchen und musste von der Feuerwehr vorsorglich abgelöscht werden.

Er kam auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen

Nachdem der BMW von der Fahrbahn geschleudert wurde, rammte der Schweizer noch einen Toyota eines Ehepaares aus Taufkirchen und kam dann auf dem mittleren Fahrstreifen total beschädigt zum Stehen. Der Fahrer des BMW wurde unter anderem mit Rückenverletzungen ins Krankenhaus Harlaching verbracht, ebenso eine Mitfahrerin des Verursachers mit leichten Prellungen.

Zur Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle waren zwei der drei Fahrstreifen der A8 in Fahrtrichtung Salzburg für ca. 1 ½ Stunden gesperrt. Auf Grund dessen staute es sich bis zum Autobahnkreuz München-Süd auf etwa 6 Kilometern zurück. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Hofolding und Brunnthal waren mit insgesamt 19 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen vor Ort. Der Rettungsdienst eilte mit 3 Rettungswagen und einem Notarzt zur Unfallstelle. Die Autobahnmeisterei Holzkirchen sicherte die Unfallstelle ab.

Am Verursacher-Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Der Schaden am neuen BMW beläuft sich auf etwa 35.000 Euro, während der Schaden am Toyota ca. 4.500 Euro beträgt.

Pressemeldung der Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser