Polizeieinsatz in Asylbewerberunterkunft in Holzkirchen

Heißes Fett ins Gesicht geschüttet!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Holzkirchen - Am Mittwoch wurde ein 31-jähriger Nigerianer bei einem Streit in einer Gemeinschaftsküche schwer verletzt. Eine Frau schüttete ihm heißes Fett ins Gesicht.

In einer Gemeinschaftsküche der Asylbewerberunterkunft in der Erich-Kästner-Straße in Holzkirchen kam es am Mittwoch gegen 9 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Asylbewerbern. 

Nach den bisherigen Erkenntnissen soll ein 31-jähriger Nigerianer einer 32-jährigen Somalierin, die sich gerade in der Küche beim Kochen befand, ans Gesäß gefasst haben. Die Frau habe daraufhin in einem Streitgespräch dem Mann einen Topf mit heißem Fett ins Gesicht geschüttet.

Der Mann erlitt schwerste Verbrennungen 

Der Nigerianer lief daraufhin aus der Unterkunft und lies sich von einer Passantin zur Polizei nach Holzkirchen fahren. Die Beamten erkannten sofort die Notsituation des Mannes und alarmierten einen Notarzt. 

Schließlich wurde der Verletzte mit schwersten Verbrennungen in eine Spezialklinik nach München geflogen. Seit dieser Zeit liegt der Mann im Koma, da etwa 20 Prozent seiner Haut verbrannt sind

Welche Schäden der Nigerianer genau davontragen wird, ist noch nicht abzusehen. Die Kriminalpolizei Miesbach ermittelt nun wegen schwerer Körperverletzung gegen die 32-jährige Frau bzw. wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage gegen den Mann.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd 

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser