Angriff Anfang Juli in Holzkirchen

Putzmann krankenhausreif geschlagen: Verhaftungen nach Irrsinnstat

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Holzkirchen - Anfang Juli entsetzte eine sinnlose Gewalttat die Region. Zwei Männer schlugen einen türkischen Putzmann krankenhausreif. Als Grund für die Körperverletzung gaben die Täter einen Streit um eine Zigarette an.

Wie berichtet, wurde am 10.07.2016 ein 39-jähriger türkischer Staatsangehöriger, der als Reinigungskraft am Bahnhof Holzkirchen arbeitete von zwei, bis dahin unbekannten Männern, zusammengeschlagen und erheblich verletzt.

Aufgrund mehrerer Zeugenaussagen und diverser Ermittlungen der Holzkirchner Polizei konnte am 22.07.2016 ein rumänisches Brüderpaar aus Holzkirchen festgenommen werden.

Die zwei 27- und 31-jährigen Männer räumten die Tat weitestgehend ein. Als Grund für die Körperverletzung gaben beide einen Streit um eine Zigarette an.

Durch die Tat wurde die Reinigungskraft der Deutschen Bahn AG mittelschwer verletzt. Er erlitt neben Schädelprellungen auch eine Fraktur im Sprunggelenk.

Die beiden Schläger, welche zum Tatzeitpunkt angeblich stark betrunken waren, erwartet nun ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Pressemeldung 

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser