Schwerer Verkehrsunfall in Holzkirchen

Frontal gegen Renault: Frau (21) tot!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Holzkirchen - Am Sonntag ereignete sich ein schlimmer Verkehrsunfall: Eine 21-Jährige aus dem Landkreis Bad Töz starb in ihrem Auto. Ein 25-Jähriger wurde schwer verletzt.

Am Sonntagmorgen, um 8.05 Uhr, ereignete sich in Großhartpenning (Gemeinde Holzkirchen) ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Person getötet und eine Person schwer verletzt wurde.

Eine 21-Jährige aus Gaißach fuhr auf der B13 von Holzkirchen in Richtung Bad Tölz. Nach Zeugenangaben überholte sie kurz vor Großhartpenning mehrere Fahrzeuge mit ihrem Auto Daewoo, bevor sie in der Ortschaft in der ersten Rechtskurve vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn kam und mit einem entgegenkommenden Renault frontal zusammenstieß.

Fahrerin wurde eingeklemmt

Der Daewoo wurde durch den Zusammenstoß auf das Dach geschleudert, die Fahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und konnte vorerst nicht befreit werden, da die Türen des Autos nicht geöffnet werden konnten. Durch die Feuerwehr konnte sie dann aus dem Fahrzeug befreit werden, der Notarzt vor Ort konnte nur noch den Tod feststellen.

Fotos von der Unfallstelle:

Schwerer Verkehrsunfall in Holzkirchen

Der 25-jährige Fahrer des Renaults wurde bei dem Unfall schwer an den Beinen verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren Holzkirchen, Großhartpenning und Warngau. Die Ortsdurchfahrt Großhartpenning war für rund dreieinhalb Stunden komplett gesperrt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Holzkirchen

Anmerkung der Redaktion: Die Kommentarfunktion unter diesem Artikel ist aufgrund des Angehörigenschutzes deaktiviert.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser