Karstadt ist im Landesgartenschau-Fieber

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Der Bär ist los: Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und Karstadt-Filialgeschäftsführer Matthias Ecke präsentierten gestern mittag den "LGS-Bären". Foto schlecker

Rosenheim - Zur Landesgartenschau ist auch bei Karstadt der Bär los. Mit einigen Aktionen schiebt das Warenhaus kräftig mit an, um Besucher in die Stadt zu locken.

Schon von außen wird deutlich: Karstadt identifiziert sich mit dem Rosenheimer Großereignis.

Mit Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer als Schirmherrin präsentierte Karstadt-Filialgeschäftsführer Matthias Ecke jetzt den "LGS-Bär" als Rosenheimer Landesgartenschau-Maskottchen. Der Verkaufspreis des braunen Plüschgesellen mit dem weißblauen Rautenschleiferl liegt bei acht Euro, zwei Euro davon fließen der Stadt für soziale Zwecke zu.

Derzeit allerdings trägt der Bär noch einen "Arbeitstitel". Den richtigen Namen suchen Radio Charivari und das Online-Portal Rosenheim24. Wer Vorschläge für einen Namen des Bären hat, sollte eine E-Mail schicken an redaktion@ovb24.de oder sich unter der Telefonnummer 300888 an Radio Charivari wenden.

Der Warenhaus-Haupteingang wird anlässlich der Landesgartenschau mit Grünpflanzen geschmückt, überall im Haus sind Gewächse zu finden. Im Kuppeldach grüßen die Fahnen von Deutschland, Bayern, Österreich, Italien und Japan die Besucher. Neben dem Haupteingang ist ein Landesgartenschau-Dauerfenster eingerichtet, in dem auf die Aktionen hingewiesen wird. Das offizielle Landesgartenschau-Logo ist in allen Fenstern präsent; zusätzlich sind im Haus Verkaufsstellen für Souvenirs eingerichtet.

"Mit der Landesgartenschau, die fußläufig erlebbar ist, bietet sich eine einmalige Chance. Das ist ein Riesenpotenzial - und die Eintrittkarte ist bei uns bares Geld wert", freut sich Ecke auf die LGS-Besucher.

Bei einem Einkauf ab 90 Euro wird der Preis einer Landesgartenschau-Tageskarte erstattet. Die Summe wird sofort an der Kasse vom Preis abgezogen. Bei einem Einkauf ab 30 Euro werden bis zu fünf Euro vergütet. Weitere Vergünstigungen gibt es im Restaurant "Le Buffet" und im Perfetto-Lebensmittelmarkt im Untergeschoss.

(re/Oberbayerisches Volksblatt)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser