Viele Starter beim Gewerbegebiet Kienberg

Zwei Unfälle beim Osterslalom der SFG Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
1 von 80
Osterslalom der SFG Trostberg
2 von 80
Osterslalom der SFG Trostberg
3 von 80
Osterslalom der SFG Trostberg
4 von 80
Osterslalom der SFG Trostberg
5 von 80
Osterslalom der SFG Trostberg
6 von 80
Osterslalom der SFG Trostberg
7 von 80
Osterslalom der SFG Trostberg
8 von 80
Osterslalom der SFG Trostberg

Kienberg/Trostberg - Der Osterslalom der SFG Trostberg war gut besucht und eine Erfolg - trotz zweier Unfälle.

Am Ostermontag fand zum 40. Male der Osterslalom der SFG Trostberg statt. Austragungsort war wie immer die Verbindungsstraße vom Gewerbegebiet Holzhauserfeld nach Schranklöd. Nach Ende der Nennungen konnte die staatliche Zahl von 96 Starter genannt werden. Bereits um 8.30 Uhr machten sich die Nachwuchspiloten mit Ihren Serienfahrzeugen auf die etwa 850 Meter lange Strecke. Ab 13 Uhr gingen dann die Piloten mit ihren verbesserten Fahrzeugen, bis hin zum eigens für solche Veranstaltungen aufgebaute Fahrzeuge an den Start. Hier wurde das Renngeschehen anfangs durch einen heftigen Unfall der Startnummer 65 unterbrochen, als dem Piloten das Auto ausbrach, gegen einen Baum prallte und sich anschließend überschlug.

Später erwischte es noch die Startnummer 85 mit seinem Ford Focus RS, als ihm ebenfalls an fast gleicher Stelle sein Fahrzeug ausbrach. Dieser flog allerdings in die andere Richtung, wo er an einem Grashang heftig einschlug. Beiden Piloten ist glücklicherweise nichts passiert. Die Feuerwehr aus Kienberg, die die Veranstaltung zusammen mit dem BRK absicherte, konnte die Fahrzeuge schnell bergen. Jeder Fahrer hatte einen Trainingslauf und drei Wertungsläufe zu absolvieren. Die Gewinner des Slaloms und alle Ergebnisse sind unter http://www.sfg-trostberg.de/home.html einzusehen.

FDL/Benje

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare