Feierlicher LGS-Auftakt am ersten Maiwochende

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein buntes Programm in der ersten Woche nach der Eröffnung lockte bereits 50.000 Gäste in zehn Tagen zur Landesgartenschau Rosenheim.

Nach zehn Tagen Gartenschau besuchten bereits 50.000 Gäste das Rosenheimer Festival und genossen das kulturelle Programm an der WV-Bühne sowie die Frühlingsstimmung in den Hängematten entlang der Mangfall. Zu den kulturellen Höhepunkten zählte das traditionelle Maibaumfest am 1. Mai. Mit einem Festzug und Pferdegespann wurde ins Gelände der Gartenschau eingezogen und der Maibaum traditionell mit Schweibern unter Anleitung von Franz Baumann aufgestellt.

Am 1. Mai auf der LGS

Anschließend boten die Rosenheimer Trachtenvereine Alt Rosenheim, Innviertler, Rosenheim Stamm 1, Kaltentaler Pang und der Rosenheimer Volkstanzkreis Aufführungen auf der WV-Bühne. Bei schönstem Wetter feierten zahlreiche Mitwirkende und Besucher bis Spätnachmittag. Leider beendete ein heftiger Regenschauer das Fest, so dass die Auftaktveranstaltung des Wirtschaftlichen Verbandes mit der Bayern 1 Band abgesagt werden musste. Ein Ersatztermin wird noch bekannt geben.

Unter weiß-blauem Himmel feierten die Besucher am Sonntag, 2. Mai einen festlichen Pontifikalgottesdienst mit Erzbischof Reinhard Marx. Anschließend fand in der Arche „Sinnflut“ die Premiere der Oper „Arche Noah“ von Benjamin Britten statt. Das biblische Mysterienspiel wurde von über 300 Schülerinnen und Schüler des Ignaz-Günther-Gymnasium Rosenheim unter Anleitung von Profis spielend und singend aufgeführt. Erzählt wurde die Geschichte der großen Flut und erweckten die Arche damit zum Leben.

Sterntanz des Trachtenvereins "Alt Rosenheim"

Im Riedergarten inmitten der Stadt Rosenheim fand zur Mittagszeit ein Promenadenkonzert statt. Es spielte das Ballorchester Berr Unterhaltungsmusik des Rosenheimer Stadtmusikmeisters Franz Xaver Berr (1852-1925). Auf dem Programm standen unter anderem wunderbar arrangierte Walzer, Polkas und Quadrillen aus der Rosenheimer Musikwelt von vor 100 Jahren.

Musikalisch ging es zur Mittagszeit im Gelände der Gartenschau weiter. Auf der WV-Bühne trat der Inntalchor auf und sang unter der Leitung von H.J. Doetsch „Lieder vom Frühling und von der Liebe“. Jazz-Innspirationen waren am Innspitz mit der Old Stack O’lee Band zu genießen. Auf dem Repertoire standen Eigenkompositionen und unkonventionelle Arrangements und Huldigungen an große Stilisten wie Louis Armstrong und Duke Ellintgton.

Hier geht's zu unserem Landesgartenschau-Special.

Das tägliche aktuelle Programm für die kommenden Tage und Wochen finden Sie auch unter www.rosenheim2010.de.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser