Ausbildungsstart

43 Azubis bei den Volksbanken Raiffeisenbanken

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Am 1. September hat für 43 Auszubildende die Lehre zum Bankkaufmann begonnen. Hierbei bieten die Volksbanken Raiffeisenbanken viele Möglichkeiten zur Weiterentwicklung:

Am 1. September 2015 erfolgte für 43 junge Menschen bei der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG der Start in ihr Berufsleben. Konrad Irtel und Hubert Kamml, Vorstandssprecher der Volksbank Raiffeisenbank, ließen es sich nicht nehmen, die Nachwuchs-Banker selbst im Team zu begrüßen und ihnen für ihre Zukunft alles Gute zu wünschen. Abschließend gaben die beiden Vorstandssprecher den Auszubildenden das Leitbild des Hauses „Wir sind die starke Bank von hier, mit begeisterten Kunden und hervorragenden Mitarbeitern“ mit auf den Weg.

Gelegenheit zum Kennenlernen

Um den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern, lernen die Auszubildenden die Bank und ihre Abläufe kennen, bevor sie in den Geschäftsstellen starten. Während dieser Einführungstage trainieren Tutoren, Auszubildende aus den höheren Lehrjahren, mit den Neuen den Zusammenhalt im Team und den Umgang mit Kunden. Diese Tutoren unterstützen während der gesamten Lehrzeit und geben Antworten auf Fragen. Dieses Konzept ist eines von vielen Beispielen für die Investitionen in persönliche und fachliche Entwicklung der Mitarbeiter, die einen hohen Stellenwert bei der Volksbank Raiffeisenbank hat. Hier sind sich Auszubildende und Mitarbeiter einig: Das Betriebsklima in der Volksbank Raiffeisenbank ist hervorragend. Dies belegt auch die unabhängige Untersuchung der Hochschule Rosenheim unter Leitung von Prof. Dr. Lachmann.

Ausbildung bei der Volksbank Raiffeisenbank

Während der Ausbildung durchlaufen die Auszubildenden alle relevanten Abteilungen der Bank nach einem festgelegten Rahmenplan: Einsatz im Kundenservice, der Kundenberatung sowie weiteren internen Abteilungen. Ergänzend dazu haben die Azubis die Möglichkeit, sich an diversen Projektarbeiten zu beteiligen und die Entwicklung der Bank, besonders auch im digitalen Bereich, mitzugestalten. Neben Ideen für die Facebook-Seite der Genossenschaftsbank ist der neue Film der Volksbank Raiffeisenbank, in dem die Azubis einen Einblick in ihre Ausbildung geben, ein weiteres Beispiel für Projekte. Von Text über Locations bis hin zum Dreh wurde alles von den Auszubildenden organisiert und ausgeführt. „Aufgrund der breitgefächerten Palette an Aufgaben ist die Ausbildung in der Volksbank Raiffeisenbank anspruchsvoll und nie langweilig“, so Konrad Irtel.

Gute Perspektiven

„Sie haben eine gute Entscheidung getroffen“, begrüßt Hubert Kamml das neue erste Lehrjahr. „Denn der Beruf Bankkaufmann hat Zukunft. Besonders in der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG.“ Mit den vielfältigen Entwicklungsprogrammen bieten sich den jungen Menschen nach beziehungsweise zum Teil auch schon während der Ausbildung viele Möglichkeiten zur Weiterbildung und Spezialisierung. Ein Beispiel hierfür ist das berufsbegleitende Studium. Erstmalig in diesem Jahr bietet die Volksbank Raiffeisenbank drei Auszubildenden neben der Bankkaufmannsausbildung ein berufsbegleitendes BWL-Studium an der Hochschule Rosenheim an. Die drei profitieren von der Kombination aus Ausbildung, Beruf und Studium beziehungsweise Praxis und Theorie. „Neben der Berufserfahrung, die man während der Lehrzeit im Betrieb sammeln kann, ist man während des Studiums auch noch finanziell unabhängig“, erklärt Manfred Harzenetter, Leiter Personalentwicklung. Am Ende ihrer Ausbildung können sie sich mit Bankkaufmann/Bankkauffrau und Bachelor of Arts (B.A.) über zwei Titel freuen.

Pressemitteilung Pressestelle Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser