Aussichten für die Region

Tolles Wochenendwetter: Der Berg ruft!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Laut Kalender hat der Herbst begonnen, dank Hoch Nikolaus direkt über unseren Köpfen steht uns in der Region Rosenheim, Traunstein und Berchtesgadener Land sogar noch ein fast sommerliches Wochenende bevor.

Bereits am Freitag scheint zwischen Altötting und dem Alpenrand verbreitet die Sonne. Auf dem Satellitenbild kann man die Wolkenverteilung über Südbayern im Tagesverlauf verfolgen.

Die Temperaturen klettern in Rosenheim auf rund 20 Grad. Im Laufe des Nachmittags bilden sich im Karwendel ein paar vereinzelte Regengüsse, die abends über Bad Tölz und den Tegernsee hinweg in Richtung Rosenheim ziehen. Das sind aber nur isolierte Schauer, so bleibt es für die meisten trocken. Hier können Sie im Tagesverlauf verfolgen, ob ein Regenguss auf Sie zuzieht. Der Spuk ist am Abend bald wieder vorbei, dann klart es auf und nachts wird es herbstlich frisch.

Samstag startet zweigeteilt

Der Samstag startet wettermäßig zweigeteilt: Zwischen Kufstein-Rosenheim und Wasserburg am Inn liegt Nebel, zum Teil mit Sichtbehinderungen auf den Straßen. Das Grau hält sich bis in den späteren Vormittag hinein und löst sich dann auf. Ganztags sonnig ist es auf den Bergen. Hier scheint die Sonne vom weiß-blauen Himmel und es herrscht tolles Berg- und Ausflugswetter. Auf dem Jenner werden knapp 20 Grad erreicht (viel wärmer wird’s auch im Flachland nicht), auf dem Watzmann auf gut 2.700 Metern gibt es um 13 Grad.

Der Sonntag ist dann über dem bayerischen Alpenrand etwas länger hochneblig, oberhalb von rund 1000 bis 1100 Metern gibt es jedoch erneut strahlenden Sonnenschein. Tagsüber wird es auch im Flachland sonnig – und die Temperaturen klettern knapp über 20 Grad. Wann und wo der Hochnebel weggeht, sehen Sie hier. Alles in allem ist es ein trockenes, freundliches und tagsüber angenehm mildes erstes Herbstwochenende.

Auf Montag hin rückt dann eine Kaltfront aus Westen näher, wie es längerfristig wettermäßig nächste Woche weitergeht, erfahren Sie hier.

Pressemitteilung Kachelmann GmbH

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser